Fußball

Gruppenliga: Olympia Fauerbach verspielt 2:0-Vorsprung

  • Uwe Born
    vonUwe Born
    schließen

Gegen eine Mannschaft zu verlieren, der Titelchancen eingeräumt werden, ist im Fußball nicht unbedingt etwas Ungewöhnliches. So gesehen, war die 2:4-Niederlage, die der in Sachen Saisonziel eher auf Absicherung nach unten ausgerichtete FC Olympia Fauerbach gestern Nachmittag beim ambitionierten Gruppenligisten SF Friedrichsdorf akzeptieren musste, gar keine Schande.

Lässt man den Spielverlauf Revue passieren, sieht es anders aus, denn die Mannschaft von Fauerbachs Spielertrainer Andreas Baufeldt, der schon nach 16 Minuten verletzt passen musste, lag zur Pause noch aussichtsreich mit zwei Toren vorne.

Güssgen hadert mit dem Schiedsrichter

"Dann hat der Schiedsrichter mit zwei zweifelhaften Entscheidungen, die zu Gegentreffern führten, Schicksal gespielt", bilanzierte FCO-Spielausschuss-Boss Jürgen Güssgen. Stein des Anstoßes war aus Fauerbacher Sicht zunächst ein von Gastgeber-Akteur Okan Kuyun in der 62. Minute verwandelter Foulelfmeter, den der Fauerbacher Tim Botschek verursacht haben soll, sowie acht Zeigerumdrehungen später ein angeblich unberechtigter Freistoß für die Friedrichsdorfer, den Mohamed Mouma per Kopfball zum 2:2-Ausgleich über die Linie drücken konnte. "Das war der Knackpunkt", schimpfte Güssgen.

Die Fußballer aus dem Friedberger Stadtteil begannen zwar mit einer defensiven Marschroute, wussten jedoch die favorisierten Platzherren in Halbzeit eins zweimal zu überrumpeln. In beiden Fällen traf Paul Wischtak ins Schwarze, bestens bedient von Ignat Chekmazov (5.) und Aniket Kumar (43.). Für die Baufeldt-Truppe schien es optimal zu laufen. Nachdem die Taunusstädter egalisiert hatten, entwickelten sie in der Schlussphase allerdings das größere Stehvermögen. Tore von Davor Babic (85.) und Markus Hofmaier nur eine Minute später zum 4:2-Endstand waren die logische Konsequenz.

FC Olympia Fauerbach: Michalak - Thum, Atkinson, Clement (46. Munz), Sarkisjan - Walther, Botschek, Chekmazov, Kumar, Wischtak (83. Kurdjan) - Baufeldt (16. Günther).

Im Stenogramm / Schiedsrichter: Amir Amirian (Taunusstein). - Zuschauer: 100. - Tore: 0:1 (5.) Wischtak, 0:2 (43.) Wischtak, 1:2 (62./Foulelfmeter) Koyun, 2:2 (70.) Mouma, 3:2 (85.) Babic, 4:2 (86.) Hofmaier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare