Okarben kann Abstiegsplatz im Derby nicht verlassen

(msw) Auch nach dem vorletzten Spieltag der Tischtennis-Bezirksoberliga Mitte der Damen/ Gruppe 2 bleibt der TV Okarben nach einer 3:8-Niederlage gegen den TTC Florstadt auf einem Abstiegsplatz. Nachbar KSV Klein-Karben richtet sich mit einem 8:3-Sieg beim Neuling TTV Brachttal dagegen auf Platz vier ein.

TV Okarben - TTC Florstadt 3:8: In der Vorrunde konnten die Okarbenerinnen zwar noch gewinnen, doch im Moment läuft einfach nur noch wenig zusammen beim TV, bei dem einzig Spitzenspielerin Regina Nachtmann (gegen Katharina Jung und Julia Semmel) zusammen mit Sabine Dallwitz (gegen Jung/Semmel) punkten konnte. Ansonsten behielten aber die Gäste mit Siegen von Klein/Panic (11:7, 8:11, 9:11, 12:10, 14:12), Jung (gegen Sabrina Mans und 11:9 im fünften Satz gegen Regine Krones), Semmel (gegen Mans) sowie Dorothea Klein und Natalija Panic (jeweils gegen Krones und Dallwitz) die Oberhand.

TTV Brachttal - KSV Klein-Karben 3:8: Die Gäste boten eine starke Leistung und mussten nur gegen TTV-Spitzenspielerin Claudia Christmann (durch Monika Viel mit 17:19 im fünften Satz und Ute Knorrek) sowie im Doppel durch Viel/Saul (gegen Christmann/Lutz) drei Punkte abgeben. Ansonsten verließen Knorrek/Wittwer (13:11 im fünften Satz gegen Koch/Hanke), Viel (gegen Anke Lutz und Natascha Koch), Knorrek (gegen Lutz) sowie Monika Wittwer und Rudgild Saul (jeweils gegen Koch und Anette Hanke) die Tische als Siegerinnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare