Ohne Munzert nach Haunedorf

  • VonMichael Stahnke
    schließen

(msw). Die SG Rodheim muss am Sonntag (14 Uhr) bei der KSG Haunedorf antreten. Da Topspielerin Cordula Munzert turnusmäßig diesmal aussetzen wird, sind die Chancen auf den ersten Punktgewinn der Saison natürlich nur sehr gering.

In der Bezirksoberliga Mitte der Herren/Gruppe 2 möchten sich der TSV Ostheim mit einem Heimsieg über den TTC Höchst/Nidder II (Samstag, 18.30 Uhr) und der TTC Assenheim mit einem Heimsieg über die TTG Horbach (Samstag, 18 Uhr) in der Spitzengruppe festsetzen. Schon wieder gegen den Abstieg kämpft der TV Okarben in der Partie beim TV Bad Orb (Freitag, 20.30 Uhr). Und der TSV Butzbach bräuchte dringend ein Erfolgserlebnis, obwohl der Nidderauer TTC (Freitag, 20.30 Uhr) schon wieder eine hohe Hürde darstellt.

Der fünfte Spieltag in der Bezirksliga Mitte der Herren/Gruppe 4 findet an diesem Wochenende komplett am Freitag statt. Dabei können die drei verlustpunktfrei führenden Teams des SV Fun-Ball Dortelweil (Freitag, 20 Uhr, beim TTC Dorheim), der SG Rodheim (Freitag, 20 Uhr, gegen den TV Gedern) und des TTC Echzell (Freitag, 20.30 Uhr, gegen Schlusslicht TTC Bad Nauheim/Steinfurth) ihre »weiße Westen« jeweils verteidigen. Auch der SV Fun-Ball Dortelweil II, der bisher nur gegen die eigene erste Mannschaft verlor, könnte sich mit einem Sieg gegen den TTV Selters (Freitag, 20.15 Uhr) weiter vorne festsetzen. Echte »Kellerduelle« sind die Partien zwischen dem Karbener Sportverein und dem TV Okarben II (Freitag, 20.15 Uhr) und zwischen der TTG Büdingen-Lorbach und dem TSV Butzbach II (Freitag, 20.30 Uhr). Nur die jeweiligen Sieger können sich bei vier Direktabsteigern etwas Luft verschaffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare