Ohne Konga und Freudenberg

  • vonRedaktion
    schließen

(pm). Die Skyliners Frankfurt reisen am Sonntag zu den Basketball Löwen nach Braunschweig. Während Konstantin Konga und Richard Freudenberg sicher nicht mitwirken können, ist der Einsatz von Joe Rahon (Muskelzerrung) noch offen. Tip-off in der Volkswagenhalle ist um 15 Uhr. Das Bundesliga-Spiel gibt’s bei MagentaSport.

Der Kern der Braunschweiger Mannschaft ist noch sehr jung: Karim Jallow, Lukas Meisner, Gavin Schilling, Kostja Mushidi, Lukas Wank, Benedikt Turudic und Luc van Slooten sind alle 25 Jahre und jünger, spielen alle im Schnitt über 15 Minuten und haben alle einen deutschen Pass. Meisner und Mushidi sind jedoch verletzt und können aktuell nicht mitwirken. Jallow (15,5 Punkte) und Schilling (7,6 Rebounds) führen alle deutschen Spieler in der BBL in den Kategorien Punkte und Rebounds an und übernehmen wichtige Rollen im Braunschweiger Team.

Beim Blick auf die Statistiken fällt auf, dass die Mannschaft von Pete Strobl im Schnitt die zweitmeisten Versuche an der Freiwurflinie (24,1) bekommt. Oft können die Chancen jedoch nicht genutzt werden, denn die Löwen weisen mit 71,0 Prozent die schlechteste Freiwurfquote der Liga auf. Eigentlich einfache Punkte, die am Ende ein Spiel entscheiden können. Als eines von insgesamt fünf Teams haben die Braunschweiger aktuell acht Siege auf ihrem Konto und stehen auf Platz 13. Die Skyliners werden alles versuchen, damit am Sonntag vorerst kein neunter Sieg dazu kommt.

»Braunschweig ist eine physische, athletische Mannschaft, die mit einigen Verteidigungsvarianten versucht, Gegner aus dem Rhythmus zu bringen. Nach unserer Analyse haben wir ein ordentliches und zwei sehr gute Viertel gegen Alba Berlin gespielt. Wie schnell es gehen kann, haben wir dann gespürt«, sagt Frankfurts Headcoach Sebastian Gleim. »Ich erwarte von uns, dass wir mit einer besseren Balance spielen und sehr fokussiert in das Auswärtsspiel gehen. Außerdem wird es sehr wichtig für uns sein, gesund zu bleiben.«

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare