Fußball

OFC-Vorbereitung beginnt heute

  • vonRedaktion
    schließen

(op). Die neue Saison in der Fußball-Regionalliga Südwest wird laut vorläufigem Rahmenterminplan erst am 1. September beginnen. Dennoch bittet Trainer Angelo Barletta die Offenbacher Kickers schon am heutigen Montag zum ersten offiziellen Training, das wegen Corona unter Ausschluss von Zuschauern stattfindet.

Der Vorbereitungszyklus wird ein besonderer sein. Barletta hat in den kommenden zwei Wochen jeweils von Montag bis Freitag eine Einheit vorgesehen. Dreieinhalb Monate nach dem letzten Pflichtspiel wird es zunächst nur ums Fußballerische gehen. "Die Spieler laufen seit zehn Tagen, werden danach bis 13. Juli noch mal frei haben und für diese Zeit Fitnesspläne bekommen" erklärt der Kickers-Coach. Ein zweiter Block schließt sich im Juli an, dem eine weitere Pause folgen soll. Ehe dann im finalen Block gezielt auf den Saisonstart hingearbeitet werden soll.

"Wir haben den Spielern am Wochenende die Verhaltensregeln mitgeteilt", betont Barletta mit Blick auf die aktualisierten Vorgaben während der Corona-Pandemie. Nachdem bislang nur Training in Kleingruppen ohne Kontakt möglich war, dürfen die Kickers heute erstmals in zwei Zehner-Gruppen mit Vollkontakt, also auch mit Zweikämpfen, üben. Dreieinhalb Monate nach dem letzten von drei Pflichtspielen in diesem Jahr wird also annähernd "richtig" Fußball gespielt. "Fünf gegen fünf wird möglich sein", freut sich Barletta: "Den Spielern wird es gefallen, endlich nicht nur Passformen zu trainieren."

Alle sechs externen Zugänge werden heute dabei sein. Wobei Außenstürmer Marcell Sobotta (zuletzt Sportfreunde Lotte) nach einer Hüft-OP genauso wie der nach langer Verletzungspause genesene Winterzugang Maurice Pluntke vorerst noch individuell mit Physiotherapeut Björn Klümper arbeiten werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare