OFC-Veränderungen gehen am heutigen Montag weiter

  • schließen

(joko). Nach einem enttäuschenden zweiten Halbjahr 2019 hat sich bei Kickers Offenbach sehr viel verändert: Im sportlichen Bereich hat der neue Geschäftsführer Thomas Sobotzik in den ersten 80 Tagen seiner Amtszeit mehr als eine Mannschaft ausgetauscht. Und auf der Mitgliederversammlung am Montag wird Präsident Joachim Wagner für den Regionalligisten weitere zukunftsweisende Veränderungen bekanntgeben.

Mit Abschluss der Wintertransferperiode hat sich der Kader der Kickers gegenüber der Sommerperiode auf 14 Positionen verändert. Zum neuen Trainerteam (Angelo Barletta und Dennis Bochow für Daniel Steuernagel und Max Lesser) kamen sechs neue Spieler (Serkan Firat, Maurice Pluntke, Pelle Hoppe, Tim Dierßen, Sebastian Zieliniecki, Felix Ferahyan). Dafür haben sechs Spieler den OFC verlassen: Kevin Ikpide (SGV Freiberg) Kevin Pezzoni (FC Gießen), Gerrit Gohlke (Waldhof Mannheim), Andis Shala (Waldhof Mannheim II), Bastian Kurz (Schwaben Augsburg), Luka Losic (FC Kitzbühel). Julian Scheffler und Matias Pyysalo haben noch keinen neuen Verein gefunden, werden aber von Barletta in den Rückrundenspielen nicht mehr eingesetzt. Sie waren schon nicht ins Trainingslager in die Türkei geflogen. Ebenfalls am heutigen Montag bestreiten die Kickers in Side ihr zweites Testspiel. Gegner ist um 15 Uhr Austria Klagenfurt, Tabellenzweiter der 2. Liga in Österreich.

Vier Stunden später beginnt in der Stadthalle in Offenbach die Mitgliederversammlung der Kickers, auf der ebenfalls Personalveränderungen bekanntgegeben werden. Der bisherige Schatzmeister Daniel Simon (Offenbach) wird sein Amt nach zwei Jahren aus beruflichen Gründen abgeben. Nachfolger wird ein alter Bekannter: Thomas Zahn (Mühlheim). Er war schon von 2012 bis 2015 OFC-Schatzmeister.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare