Kegeln / Bezirksliga

Ober-Wöllstadt setzt Zeichen

  • schließen

Am letzten Spieltag der Kegel-Bezirksliga gab es im Wetterau-Derby eine hohe Niederlage für die zweite Mannschaft der SG Wölfersheim/Wohnbach. Gegen den KV Ober-Wöllstadt hieß es auf eigener Bahn am Ende 3145:3275.

Am letzten Spieltag der Kegel-Bezirksliga gab es im Wetterau-Derby eine hohe Niederlage für die zweite Mannschaft der SG Wölfersheim/Wohnbach. Gegen den KV Ober-Wöllstadt hieß es auf eigener Bahn am Ende 3145:3275.

Als einziger Akteur schaffte Mario Pfeffer mit 834 Holz auf SG-Seite, überhaupt die 800er-Marke zu durchbrechen. Die Ergebnisse von Carsten Bonarius (794), Günter Piesche (786) und Waldemar Kalus (731) reichten jedoch nicht, um die in allen Belangen überlegenen Ober-Wöllstadter in Schach zu halten. Bereits die Startpaarung mit Jürgen Ullrich (858) und Sebastian Scholz (709) erspielte gegen Kalus und Piesche einen Vorsprung von 50 Holz herausgespielt. Diesen baute die Schlusspaarung mit Stanko Dominkovic (837) und dem Tagesbesten Jürgen Langer (871) gegen Bonarius und Pfeffer in der Folge noch weiter aus.

Die SGWW bleibt damit Achter und Letzter im Klassement, die KV Ober-Wöllstadt beendet die Runde auf dem vierten Rang.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare