Ober-Wöllstadt in Torlaune

(lab). Zwei eindeutige Spiele am Donnerstagabend im Lokalfußball: In der Kreisoberliga Friedberg fegte die TSG Ober-Wöllstadt gegen FC Massenheim deutlich mit 6:0 vom Platz und übernimmt vorerst die Tabellenführung. In der A-Liga Friedberg ließ es der FC Kaichen sogar noch deutlicher werden: Gegen die SG Oppershofen siegte der Club mit 9:0 - und ließ dabei sogar noch weitere Möglichkeiten auf Treffer liegen.

Kreisoberliga Friedberg / TSG Ober-Wöllstadt - FC Massenheim 6:0 (3:0): Pflichtaufgabe erfüllt: Im Duell mit dem Tabellenletzten FC Massenheim ließ die TSG Ober-Wöllstadt nichts anbrennen und siegte souverän. Der erste Treffer ließ gegen anfangs ordentlich dagegenhaltende Massenheimer etwas auf sich warten. Nach 29 Minuten war der Bann mit dem 1:0 von Nico Loppe schließlich gebrochen. Es folgten noch vor der Pause die Treffer zum 3:0 durch einen Doppelpack von Lars Menzel (42./44.). Nach der Pause das gleiche Bild: Alper Gökalp (51.) erhöhte auf 4:0, worauf Erkan Gök (69./71.) mit zwei weiteren »Buden« den 6:0-Endstand herbeiführte.

Kreisliga A Friedberg / FC Kaichen - SG Oppershofen 9:0 (5:0): Ein überdeutliches Ergebnis in Kaichen nur knapp an der Zweistelligkeit vorbei. Kaichen startete mit Toren von Marcel Kopp (10.), Marco Weber (15./20.) und nochmals Kopp (23.) zum 4:0. Noch vor der Pause erhöhte Nico Schmidt (40.) auf 5:0. Nach Wiederbeginn die Sache weiterhin klar: Marco Weber mit dem Treffer zum 6:0, ihm folgten Nico Schmidt, Dominik Killinger und nochmals Weber mit drei weiteren Treffern zum 9:0-Endstand. Die Sache somit überdeutlich für Kaichen entschieden, »es wären auch noch weitere Treffer möglich gewesen«, sagte Kaichen-Pressesprecher Boris Vetter. Kaichen robbt sich damit an Tabellenführer Beienheim II heran, während Oppershofen die bisher höchste Saisonniederlage einstecken muss.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare