1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

TSG Ober-Wöllstadt angelt sich Talente

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

In Angst und Schrecken versetzt Marc Witte die Abwehrspieler des FC Alsbach. Dennoch unterlag er am Sonntag mit Türk Gücü Friedberg in der Verbandsliga mit 0:1. Zum Abschluss spielen die Kreisstädter beim Wetterauer Lokalrivalen FV Bad Vilbel.	(Foto: Nici Merz)
In Angst und Schrecken versetzt Marc Witte die Abwehrspieler des FC Alsbach. Dennoch unterlag er am Sonntag mit Türk Gücü Friedberg in der Verbandsliga mit 0:1. Zum Abschluss spielen die Kreisstädter beim Wetterauer Lokalrivalen FV Bad Vilbel. (Foto: Nici Merz) © Nicole Merz

Zwei heimische Mannschaften, der KOL-Verteter SV Nieder-Weisel und die in der A-Liga auf Relegationskurs in Richtung Kreisoberliga segelnde TSG Ober-Wöllstadt, können sich für die Saison 2014/2015 auf personellen Zuwachs freuen. Die neuesten Facts und die Torjägerlisten.

Der FV Bad Vilbel ist als ranghöchster Verein des Fußballkreises Friedberg in der Verbandsliga Süd auf Rang fünf zu finden und wurde Anfang Mai in Ober-Rosbach durch einen 2:1-Finalerfolg über den Liga-Rivalen Türk Gücü Friedberg Kreispokalsieger. Da bietet es sich durchaus an, die Brunnenstädter als Vorzeige-Klub der Wetterauer Fußball-Szene zu bezeichnen. Fakt ist allerdings: Das grün-weiße Vereins-Image hat am vergangenen Wochenende schweren Schaden genommen. Ursache war ein peinlicher Auftritt der Bad Vilbeler »Zweiten« im Kreisoberliga-Gastspiel beim Traiser FC. Dort pfiff Referee Martin Diehl nach 75 Minuten ab, weil das ohnehin mit nur acht Spielern angetretene und wegen zweimal Gelb-Rot gegen Spielertrainer Kenan Kovacevic und Hakan Köroglu zusätzlich dezimierte Bad Vilbeler Team mit 1:15 hinten lag. Darüber hinaus hatte die FV-Reserve nach Ansicht von TFC-Pressesprecher Arnold Muck jegliche Form sportlich halbwegs angemessener Verhaltensweisen quasi ab der ersten Spielminute über Bord geworfen.

*

Klar, dass die FV-Führung – Klubchef Willi Eckhardt, der Spielausschussvorsitzende Thomas Grzyb sowie Rudi May (sportlicher Leiter) – die maßgeblich daran beteiligten Akteure am Tag danach zum Rapport ins Vereinsheim bestellte. Als Resultat dieses außerplanmäßigen Treffens gab’s zwar keine unmittelbaren Personal-Konsequenzen, dafür jedoch eine Presserklärung der Bad Vilbeler Verantwortlichen. Hier der Wortlaut:

*

»Der FV Bad Vilbel möchte sich bei allen direkt oder indirekt Beteiligten für den Spielabbruch in Trais entschuldigen und ist sich der Tragweite bewusst. Die sportliche Leitung und der Trainer übernehmen die volle Verantwortung für den Abbruch. Da wir kurzfristige und nicht mehr zu ersetzende Ausfälle zu beklagen hatten, sind wir mit lediglich acht Mann angetreten. Wir hatten bereits in den letzten Spielen aufgrund einiger verletzungsbedingter Ausfälle personelle Probleme, die in der Partie gegen den Traiser FC extrem zum Tragen kamen. Auch im Hinblick auf das Auftreten einiger Spieler werden wir aus diesem Spiel interne Konsequenzen ziehen. Ferner müssen wir feststellen, dass unser Interesse, den Spielbetrieb trotz aller Schwierigkeiten aufrecht zu erhalten, ein Fehler war.

Für die Zukunft haben wir gelernt, in einem solchen Fall ein anstehendes Spiel lieber von vorneherein abzusagen.«

*

Der SV Nieder-Weisel sicherte sich die Dienste von Philipp und Patrick Rühl (beide Blau-Weiß Espa), Lukas Wanzke (TSV Ostheim) und Routinier Sven Pschierer (VfB Friedberg). Im Ober-Wöllstadter Lager setzt Coach Jens Linde demnächst auf die vom SV Nieder-Wöllstadt zurückkehrenden Nico Mayer und Tim Dinger. Weitere TSG-Verstärkungen sind die A-Jugendlichen Joshua Grau und Jake Hirst (49 Saisontore) von der Spvgg. 08 Bad Nauheim sowie Niklas Blecher (eigene A-Junioren). Kai Möller wechselt hingegen als Spielertrainer zur SG Ober-Mockstadt.

*

Gruppenliga-Fußball betreffend, bietet der Nachbarkreis Frankfurt ebenfalls einige interessante Meldungen: So hat sich die FG Seckbach letzte Woche wegen unterschiedlicher Auffassungen in Sachen sportlicher Ausrichtung von Spielertrainer Zaki Tammaoui getrennt. Senad Mujakic, Tammaouis coachender Partner, übernimmt bis zum Rundenende solo. Und auch bei der Spvgg.

02 Griesheim tut sich was: Auf dem Trainerstuhl wird Winfried Klein (zuletzt Betreuer beim FFC Frankfurt) den wieder beim SV Somborn anheuernden Karl Müller beerben, während vier bisherige Griesheimer Stammkräfte die Fronten wechseln: Stürmer Jürgen Bufi folgt Müller nach Somborn, Torjäger Daniel Tewelde (21 Saisontreffer) zieht’s zur SG Bornheim/GW, Kai Brandenburger und Deniz Pekguezelyigit haben beim verbandsligaambitionierten Gruppenliga-Spitzenreiter FC Kalbach unterschrieben.

*

Bezüglich der Relegationsspiele, die dieses Jahr bekanntlich nur auf Kreisebene durchgeführt werden, sind für den Fußballkreis Friedberg folgende Termine festgesetzt worden:

Kreisoberliga/A-Liga

Mittwoch, 11. Juni: Vertreter KLA – Vertreter KOL (19 Uhr). – Samstag, 14. Juni: Vertreter KOL – Vertreter KLA (18 Uhr).

A-Liga/B-Liga

Donnerstag, 12. Juni auf neutralem Platz: Vertreter KLA – Vertreter B-Liga 3, Vertreter B-Liga 2 – Vertreter B-Liga 1 (jeweils 19 Uhr).

Sonntag, 15. Juni: Vertreter KLA – Vertreter B-Liga 1, Vertreter B-Liga 3 – Vertreter B-Liga 2 (jeweils 18 Uhr).

Mittwoch, 18. Juni: Vertreter B-Liga 1 – Vertreter B-Liga 3, Vertreter B-Liga 2 – Vertreter KLA (jeweils 19 Uhr).

*

Nachfolgend die Torjägerlisten von der Verbandsliga Süd bis zu den B-Ligen:

Verbandsliga Süd (Faktor 2,0)

11 Tore: Daniele Fiorentino (SSV Lindheim).

9 Tore: Jonatan Tesfaldet (FV Bad Vilbel /Türk Gücü Friedberg)

8 Tore: Mirnes Mesic (SSV Lindheim).

7 Tore: Steven Cue (FV Bad Vilbel), Sven Ehser (SSV Lindheim).

6 Tore: Marius Troll (FV Bad Vilbel).

5 Tore: William Anane, Alit Usic (beide Türk Gücü Friedberg), Sven Kunisch, Adrian Bitiq (beide KSV Klein-Karben), Raphael Wenzel, Patrick Albert, Thorben Knauer (alle FV Bad Vilbel).

4 Tore: Daniel Sachs, Marvin Gra- mowski, Serkan Bayin (alle KSV Klein-Karben), Adrian Saletnik (Türk Gücü Friedberg), Alexan- der Bauscher (SSV Lindheim/FV Bad Vilbel).

Gruppenliga Frankfurt-West (Faktor 1,8)

40 Tore: Robin Dobios (SC Dortelweil).

28 Tore: Fikri El Haj Ali (SG Ober- Erlenbach).

22 Tore: Andreas Baufeldt (SG Ober- Erlenbach).

21 Tore: Daniel Tewelde (Spvgg. 02 Griesheim), Christopher Stein (FC Kalbach).

19 Tore: Patrick Hildebrandt (TuS Merzhausen).

18 Tore: Hussain Chandhary (Spvgg. 02 Griesheim).

17 Tore: Benjamin Beutel (SG Bornheim).

16 Tore: Ibrahim Cigdem (FC Kalbach), Aljoscha Atzberger (SG Born- heim/GW), Daniel Hitzges (EFC Kronberg).

15 Tore: Florian Müller (FCO Fauerbach), Moritz Schneider (Bornheim).

14 Tore: Zoran Djordjevic (Spvgg. 02 Griesheim).

13 Tore: Emanuele Giuliana (SV Gronau), Marco Schäfer (SG Anspach), Alen Kotarac (Westend Frankfurt).

12 Tore: Markus Vancura (SV Gronau), Semih Kuru (Vatanspor Bad Homburg), Enrico Weber (SG Anspach).

10 Tore: Michael Walther (FCO Fauer- bach), Advan Cakiqi, Fidel Zegai (beide SC Dortelweil), Simon Bartsch, Eric Becker (beide SG Anspach), Andreas Eifert (FC Kalbach), Cengiz Veisoglu (FG Seckbach), Antonio Castellino (TuS Merzhausen), Miguel de Freitas (Germania Enkheim), Ibrahim Abbouz (Westend Frankfurt), Deniz Pekguezelyigit (Spvgg. 02 Griesheim).

Kreisoberliga Friedberg (Faktor 1,5)

33 Tore: Marcel Müller (SV Steinfurth).

26 Tore: Joshua Ohlemutz (Traiser FC).

25 Tore: Sascha Bingel (SV Staden), Sezgin Karpuz (Ober-Rosbach).

24 Tore: Tezcan Üstündag (FC Ober-Ros- bach).

21 Tore: Eric Kemen (VfB Petterweil).

19 Tore: Aminur Rahman (FC Massen- heim),Christian Adler (FC Nieder-Florstadt/SV Steinfurth), Murat Akbulut (TSV Bad Nauheim).

18 Tore: Philipp Landvogt (Steinfurth).

14 Tore: Irfan Köroglu (FV Bad Vilbel II), Oliver Aniol (VfB Friedberg), Timo Hofmann (Massenheim).

13 Tore: Sascha Hartmann (FC Nieder- Florstadt), Otto Weber, Jan Dombrowsky (beide SV Staden), Waldemar Patzwald (FC Ober- Rosbach), Till Macker (SV Bruchenbrücken), Tobias Schwarz (SV Nieder-Weisel), Daniel Fiedler (VfB Friedberg), Özkan Can (TSV Bad Nauheim).

12 Tore: Daniel Contin (SV Steinfurth), Thomas Wirsing (SV Staden), Sven Meisinger (FSG Burg- Gräfenrode), Alexander Thomas (SV Assenheim).

11 Tore: Benjamin Schnierle (FSG Burg- Gräfenrode), Sebastian Volp (SV Nieder-Weisel), Jakob Bittner (TuS Rockenberg).

10 Tore: Jan Thielmann (TuS Rockenberg), Sven Burkert (KSV Klein- Karben II), Luca Campagna (VfB Petterweil), Haris Hodovic (TSV Bad Nauheim), Manuel Deppner (FC Nieder-Florstadt).

A-Liga Friedberg (Faktor 1,3)

35 Tore: Andrezej Paskuda (SG Wohn- bach/Berstadt).

26 Tore: Sascha Zander (TSV Ostheim).

24 Tore: Dominik Löbrich (TFV Ober-Hörgern).

21 Tore: Andreas Kromm (KSG 1920 Groß-Karben).

20 Tore: Hakan Kilic (SSV Heilsberg).

19 Tore: Patrick Ofcarek (FC Kaichen), Max Grillmaier, Sebastian Papst (beide TSG Ober-Wöllstadt), Matthias Linhart (SV Ockstadt).

18 Tore: Sebastian Bunzel (Heilsberg).

15 Tore: Marcel Wörner (SV Ockstadt).

14 Tore: Robert Lang (SV Hoch-Weisel).

13 Tore: Maximilian Freundl (SV Schwal- heim), Niklas Eckert (TFV Ober-Hörgern), Halil Yilmaz (SV Ockstadt), Christopher Wolf (TSG Ober-Wöllstadt), Hendrik Fokken (FC Kaichen), Lukas Wanzke (TSV Ostheim).

12 Tore: Lennart Lampe (SSV Heilsberg), Pierre Pfeil (SG Oppershofen), Manuel Hofmann (SV Hoch- Weisel), Simon Lassek (FC Rendel), Tim Kolodziej (SG Wohnbach/Berstadt), Dominik Mosler (SV Staden II).

11 Tore: Joschi Cichowlas (TSV Ostheim), Niklas Mies (Ober-Wöllstadt).

10 Tore: Sabios Malki (TFV Ober- Hörgern), Alexander Melcher (SV Schwalheim), Olcay Sancar (SV Ockstadt), Seyit Okumus, Mohamed El Maimouni (beide KSG 1920 Groß-Karben), Alexander Clemens (Kaichen), Lukas Schlereth (SV Nieder- Wöllstadt II), Özgür Genc (FC Rendel), Erkan Kilic (Heilsberg).

B-Liga Friedberg, Gruppe 1 (Faktor 1,0)

54 Tore: Benjamin Krätschmer (SV Bruchenbrücken II).

35 Tore: Marcel Devantier (Steinfurth II).

25 Tore: Dominik Strasheim (SV Nieder- Weisel II).

21 Tore: Alexander Vetter (FC Ober- Rosbach II).

20 Tore: Sebastian Staisch (Steinfurth II).

17 Tore: Iveneo Venuto (VfB Friedberg II).

16 Tore: Dennis Müller (Petterweil II), Markus Fröhlich (Ilbenstadt II).

14 Tore: Lucas Wittchen, Yves Germeroth (beide FC Massenheim II).

13 Tore: Christoph Häuser (SV Nieder- Weisel II), Kayahan Öztürk (VfB Friedberg II).

12 Tore: Alexander Dilges (SV Nieder- Weisel II), Marcel Hothum (TuS Rockenberg II), Norman Thurow (TSV Bad Nauheim II).

11 Tore: Marco Hoechst (Massenheim II), Florian Zimmer (Traiser FC II), Stefan Syguda (Ilbenstadt II).

10 Tore: Arman Vaghef (VfB Friedberg II), Oliver Stein, Christopher Müller (beide SV Steinfurth II).

B-Liga Friedberg, Gruppe 2 (Faktor 1,0)

41 Tore: Lars Kunkel (SG Melbach).

35 Tore: Benjamin Bindewald (Dorheim).

34 Tore: Matthias Weckler (Ober-Mörlen).

32 Tore: Dennis Becker (SG Rodheim).

28 Tore: Niklas Kunkel (SG Melbach).

27 Tore: Marius Wies (SG Rodheim).

26 Tore: Simon Adolph (FC Gambach), Michael Moritz (SG Rodheim), Kevin Kurtz (FSG Wisselsheim).

17 Tore: Marvin Jochem (FSV Dorheim), Tobias Meiss (KSG Bönstadt).

16 Tore: Marc Bierwirth (SV Leidhecken).

15 Tore: Dustin Rehnelt, Daniel Wönicker (beide FSV Dorheim), Jens Ber- gens (VfR Butzbach).

14 Tore: Matthiew Wheeler (TSV Rödgen), Maximilian Sens (SV Ober- Mörlen), Philipp Pfeiffer (SVP Fauerbach).

13 Tore: Eduard Filbert, Julius Schoema- kers (beide VfR Butzbach), Tim Unger (SG Rodheim), Dennis Beitel (SV Ober-Mörlen), Philipp Rühl (Blau-Weiß Espa).

12 Tore: Kresimir Hercigonja (Rödgen), Marc Aletter (SV Ober-Mörlen), Florian Back, Marco Kus (beide FSV Kloppenheim), Marco Rich- ter (SVP Fauerbach).

11 Tore: Marius Bodea (SVP Fauerbach), Josef Berber (Blau-Weiß Espa).

10 Tore: Benjamin Billiy, Gabriele Accardo (beide KSG Bönstadt), Philipp Christ (SVP Fauerbach), Sergei Tillmann (VfR Butzbach), Alexander Löwe (Ober-Mörlen).

B-Liga Friedberg, Gruppe 3 (Faktor 1,0)

37 Tore: Colin Nesbitt (SV Rosbach).

32 Tore: Thomas Dietz (FCO Fauerbach II).

20 Tore: Christian Schütz (SV Rosbach).

19 Tore: Dalibor Jaguzovic (Gronau II), Richard Bell (SKV Beienheim II).

17 Tore: Sascha Hewig (SV Gronau II).

16 Tore: Ronny Platz (Blau-Gelb Fried- berg), Ertan Sen (Türk Gücü Friedberg II).

12 Tore: Daniel Köhler (SKG Erbstadt), Chahid Akhellouf (Inter Reichelsheim).

11 Tore: Tobias Stete, Benjamin Ruppel, Avdo Hajdarevic (alle KSV Bingenheim), Ferhat Günay (SV Echzell).

10 Tore: Alexander Kell (Beienheim II), Marco See (FCO Fauerbach II). Uwe Born

Auch interessant

Kommentare