Ober-Rosbacher Pech im Endspiel

Am Ende hatte beim 28. Hallenfußballturnier des VfB Petterweil nach insgesamt 44 Spielen mit dem Frankfurter Kreisoberligisten SV Heddernheim erneut jene Mannschaft, die schon in 2012 und 2013 die Schar der Konkurrenten hinter sich ließ, die Nase vorne.

Im Endspiel bezwang das Team des früheren Nieder-Florstädter Trainers Torsten Hertz nämlich den Friedberger KOL-Vertreter FC Ober-Rosbach mit 3:1. Verdienter Lohn waren 220 Euro Siegprämie und der Wanderpokal, den die Heddernheimer als dreifacher Turniersieger in Serie nunmehr behalten dürfen. 160 Euro entfielen auf den FC Ober-Rosbach, während sich die Lokalmatadoren des VfB Petterweil II, die im kleinen Finale die TSG 51 Frankfurt (75 Euro) sicher in Schach hielten (2:0), mit 100 Euro begnügen mussten.

Gut zu wissen: Kleinere Scharmützel, wie sie in Hallenmeetings dieser Art halt nicht zu vermeiden sind, hielten sich beim zweitägigen Budenzauber in überschaubaren Grenzen und wurden durch die Referees Kevin Sürer (Türk Gücü Friedberg), Kevin Hühn und René Filges (beide VfB Petterweil) sowie Bülent Eris (Spfr. Friedrichsdorf) nahezu problemlos entschärft. Rote Karten? Fehlanzeige. Dafür erfüllten einige Zeitstrafen ihren Zweck und beruhigten die Gemüter.

Auch die Turnierleitung, besetzt mit den VfB-Vorstandsmitgliedern Michael Gaiss und Joachim Moritz, bewegte sich durchgehend auf der sicheren Seite. Dem traurigen Verhalten des SV Viktoria/Preußen Frankfurt, der freitags zwei Vorrundenpartien bestritt, aber am Samstag wegen angeblicher Personalschwierigkeiten nicht antrat, begegnete die Jury konsequent: Alle Spiele des Gruppenligisten wurden mit drei Punkten und 3:0 Toren für die Staffelgegner gewertet.

Wer auf ein hübsches Sümmchen für die Mannschaftskasse spekulierte, der musste als Gruppensieger, als Staffelzweiter oder als einer der beiden besten Gruppendritten zunächst die Vorrunde überstehen und später dann in einer der beiden Zwischenrunden-Gruppen erneut tüchtig Gas geben, um die Finalspiele zu erreichen.

Vorrunde

Gruppe A: Petterweil II – Oberstedten 2:6, Frankfurter Berg – Büdesheim 3:1, Leidhecken – Petterweil II 0:3, Oberstedten – Frankfurter Berg 3:3, Büdesheim – Leidhecken 1:3, Petterweil II – Frankfurter Berg 6:1, Oberstedten – Büdesheim 6:1, Frankfurter Berg – Leidhecken 4:0, Büdesheim – Petterweil II 1:4, Leidhecken – Oberstedten 0:7.

1. FC Oberstedten 22:6 10

2. VfB Petterweil II 15:8 9

3. TSG Frankfurter Berg 11:10 7

4. SV Leidhecken 3:15 3

5. FV Büdesheim 4:16 0

Gruppe B: Ober-Rosbach – Heddernheim 3:3, Burg-Gräfenrode – V/P Frankfurt 3:0, TG Friedberg – Ober-Rosbach 3:4, Heddernheim – Burg-Gräfenrode 3:0, V/P Frankfurt – TG Friedberg 0:3, Ober-Rosbach – Burg-Gräfenrode 3:1, Heddernheim – V/P Frankfurt 3:0, Burg-Gräfenrode – TG Friedberg 4:2, V/P Frankfurt – Ober-Rosbach 0:3, TG Friedberg – Heddernheim 0:5.

1. SV Heddernheim 14:3 10

2. FC Ober-Rosbach 13:7 10

3. FSG Burg-Gräfenrode 8:8 6

4. Türk Gücü Friedberg 8:13 3

5. Preußen Frankfurt 0:12 0

Gruppe C: VfR Ilbenstadt – KSV Klein-Karben II 2:2, Stierstadt – TSG Frankfurt 1:4, Petterweil I – Ilbenstadt 1:3, Klein-Karben II – Stierstadt 2:2, TSG Frankfurt – Petterweil I 1:5, Ilbenstadt – Stierstadt 1:4, Klein-Karben II – TSG Frankfurt 3:2, Stierstadt – Petterweil I 6:0, TSG Frankfurt – Ilbenstadt 5:2, Petterweil I – KSV Klein-Karben II 0:1.

1. KSV Klein-Karben II 8:6 8

2. FV Stierstadt 13:7 7

3. TSG 51 Frankfurt 11:11 6

4. VfR Ilbenstadt 8:12 4

5. VfB Petterweil 6:11 3

Zwischenrunde

Gruppe 1: Oberstedten – Ober-Rosbach 0:3, Klein-Karben II – TSG Frankfurt 2:3, TSG Frankfurt – Oberstedten 2:3, Ober-Rosbach – Klein-Karben II 2:1, Oberstedten – Klein-Karben II 2:4, Ober-Rosbach – TSG Frankfurt 4:4.

1. FC Ober-Rosbach 9:5 7

2. TSG 51 Frankfurt 9:9 4

3. KSV Klein-Karben II 7:7 3

4. FC Oberstedten 5:9 3

Gruppe 2: Petterweil II – Heddernheim 2:2, Stierstadt – Frankfurter Berg 1:0, Frankfurter Berg – Petterweil II 1:4, Heddernheim – Stierstadt 3:2, Petterweil II – Stierstadt 2:1, Heddernheim – Frankfurter Berg 6:0.

1. SV Heddernheim 11:4 7

2. VfB Petterweil II 8:4 7

3. FV Stierstadt 4:5 3

4. TSG Frankfurter Berg 1:11 0

Spiel um Platz 3

VfB Petterweil II – TSG 51 Frankfurt 2:0: 1:0 Eric Kemen, 2:0 Salman Virk.

Finale

SV Heddernheim – FC Ober-Rosbach 3:1: 0:1 Julian Davy, 1:1 Pascal Wüst, 2:1 Luca Labank, 3:1 Wüst. Uwe Born

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare