Fußball aktuell

Ober-Hörgern torhungrig: 9:0-Kantersieg in Petterweil

Im Abstiegskampf der Fußball-Kreisliga A Friedberg hat der TFV Ober-Hörgern am Gründonnerstag einen 9:0-Auswärtserfolg gegen den VfB Petterweil gefeiert. Während die Gastgeber bereits als Absteiger in die B-Liga feststehen, beträgt das Polster der Elf von TFV-Spielertrainer Christian Teschner auf den Relegationsplatz fünf Spieltage vor dem Saisonende vier Punkte.

Im Abstiegskampf der Fußball-Kreisliga A Friedberg hat der TFV Ober-Hörgern am Gründonnerstag einen 9:0-Auswärtserfolg gegen den VfB Petterweil gefeiert. Während die Gastgeber bereits als Absteiger in die B-Liga feststehen, beträgt das Polster der Elf von TFV-Spielertrainer Christian Teschner auf den Relegationsplatz fünf Spieltage vor dem Saisonende vier Punkte.

Am Donnerstagabend standen ebenfalls zwei Nachholspiele in der Kreisliga B Friedberg 1 auf dem Programm. Beide Male trennte man sich aufgrund von je einem Tor in der Nachspielzeit unentschieden. In Steinfurth gab es zwischen der dortigen "Zweiten" und dem VfR Butzbach ein 2:2. Im Spiel des 13. und 14. zwischen dem SV Hoch-Weisel II und dem Traiser FC II stand es beim Abpfiff 4:4.

In der Kreisliga C Friedberg hat der SV Schwalhem II am Donnerstag das Tor zur Meisterschaft und den Direktaufstieg weit aufgestoßen. Die "Germanen" gewannen bei Verfolger SV Reichelsheim, gegen den man in der Vorrunde eine 0:3-Niederlage bezogen hatte, mit 2:0. Damit beträgt der Vorsprung des SV Schwalheim II elf Punkte vor den noch fünf anstehenden Spielen.

Kreisliga A Friedberg / VfB Petterweil – TFV Ober-Hörgern 0:9 (0:5): "Die Petterweiler haben unseren größten Respekt dafür verdient, dass sie ihre Spiele nicht abschenken und die Saison sportlich bis zum Ende durchziehen", lobte Gästecoach Christian Teschner die Moral des bereits als Absteiger feststehenden Tabellenschlusslichts. In einer einseitigen Begegnung markierte Maximilian Wolfheimer bereits nach fünf Minuten die Ober-Hörgerner Führung, die Teschner nur vier Minuten später ausbaute. Mit einem Hattrick sorgte Andreas Heinl für die 5:0-Pausenführung der Gäste (22./42./44.). Nach dem Seitenwechsel schraubten Alfredo Mitteis (52.), Maximilian Wolfheimer (59.) und Christian Teschner (83./89.) das Resultat in die Höhe.

Kreisliga B Friedberg, Gruppe 1 / SV Steinfurth – VfR Butzbach 2:2 (0:1): Eine Viertelstunde vor Schluss sah es nach einem Sieg der Butzbacher aus. Abas Rahimi (36.) und Oleg Dobrowicki (61.) hatten die Elf von Daniel Knebel mit 2:0 nach vorne geschossen. Tim Ertls 1:2 (77.) brachte wieder Spannung in die Partie. Gregory Adam erzielte in der Nachspielzeit das umjubelten 2:2 des SV Steinfurth II.

SV Hoch-Weisel II – Traiser FC II 4:4 (2:1): Der SV hat nach zuletzt vier Punkten aus zwei Spielen den Klassenerhalt praktisch in der Tasche. Die Traiser vergrößerten den Abstand auf den Abstiegsrelegationsplatz auf sieben Zähler. Die Gäste gingen durch Sebastian Hitzel mit einem Schuss ins lange Eck mit 1:0 in Führung (11.). Robert Lang drehte die Begegnung bis zur Pause mit Toren aus kurzer Distanz nach Querpässen auf 2:1 (17./19.). Björn Hinsbergers 3:1 (55.) ließ Johannes Walter nach Foul an Ole Müll per Strafstoß das 3:2 folgen (60.). Fünf Minuten später markierte Sven Albert den vierten Weiseler Treffer. Der Traiser FC II blies danach zur Schlussoffensive. Die Folge war das 3:4 durch Müll nach einem Hitzel-Schuss (74.). Danach war ein 5:3 möglich. Robert Lang scheiterte jedoch zweimal an TFC-Torwart Andreas Kettenberger. Die Angriffsbemühungen der Gäste wurden belohnt. In der Nachspielzeit köpfte Jochen Kaschner nach einer Ecke zum finalen 4:4 ein.

Regionalliga Südwest: SC Freiburg II – FSV Mainz II 2:1.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare