Fußball-Kreispokal

SV Nieder-Wöllstadt souverän in Runde zwei

  • schließen

(kun). Mit einem 9:0-Auswärtserfolg gegen die KSG Bönstadt hat der SV Nieder-Wöllstadt am Dienstagabend erwartungsgemäß das Ticket für die zweite Runde des "Friedberger" Kreispokals gelöst. Dort treffen die "Roten" vor heimischer Kulisse nun auf den Kreisoberliga-Konkurrenten VfB Friedberg.

KSG Bönstadt - SV Nieder-Wöllstadt 0:9 (0:3):In einer einseitigen Begegnung bestimmte der Kreisoberligist das Spielgeschehen und ging bereits nach 120 Sekunden in Führung. Eine 20-Meter-Bogenlampe von Berin Cakovic senkte sich dabei unhaltbar für KSG-Keeper Lars Munk ins Bönstädter Tor. Nach einer Viertelstunde erhöhte Evrey Vaneck Nya Mendjiadeu per Kopf nach punktgenauer Flanke von Patrick Eickhoff für seine Farben. Mit einem von Marvin Kothe an Marco Czepa verwirkten Strafstoß markierte Neuzugang Robin Dobios in der 37. Minute die 3:0-Pausenführung für die Gästeelf.

Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff wurde es dann kurios: Zunächst erzielte Mendjiadeu nach einem Handspiel von Sascha Fuhrländer per Strafstoß das 4:0 für die Zimmermann-Schützlinge (46.), ehe der Nieder-Wöllstädter Stürmer nur 60 Sekunden später nach einem Foul von Fuhrländer an Dobios erneut vom Elfmeterpunkt einnetzte. Nachdem Czepa nur zwei Zeigerumdrehungen später das halbe Dutzend für die Roten vollgemacht hatte, sorgte der ehemalige Dortelweiler Gruppenliga-Angreifer Dobios mit einem Hattrick in der Schlussviertelstunde für den 9:0-Endstand (75./77./85.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare