Fußball aktuell

Nieder-Wöllstadt ohne Gnade

  • schließen

In der Fußball-Kreisoberliga Friedberg feierte der SV Nieder-Wöllstadt am Freitagabend einen 5:1-Auswärtssieg gegen den abstiegsgefährdeten SV Teutonia Staden, während der FC Kaichen mit einem 2:1 gegen Burg-Gräfenrode in der A-Liga den Rückstand auf den Aufstiegs-Relegationsplatz verkürzte.

In der Fußball-Kreisoberliga Friedberg feierte der SV Nieder-Wöllstadt am Freitagabend einen 5:1-Auswärtssieg gegen den abstiegsgefährdeten SV Teutonia Staden, während der FC Kaichen mit einem 2:1 gegen Burg-Gräfenrode in der A-Liga den Rückstand auf den Aufstiegs-Relegationsplatz verkürzte.

Kreisoberliga Friedberg / SV Teutonia Staden – SV Nieder-Wöllstadt 1:5 (0:3): In einer einseitigen Begegnung brachte Sascha Reitzammer die Gäste in Führung (25.). Berin Cakovic baute diese aus (37.), ehe Reitzammer kurz vor der Pause mit seinem zweiten Treffer für die Vorentscheidung sorgte. Nachdem Otto Weber mit einer Kopfballbogenlampe für die Teutonen verkürzte (60.), schraubten Reitzammer (85.) und de Oliveira Neto (90.) das Resultat in die Höhe.

Kreisliga A Friedberg / FC Kaichen – FSG Burg-Gräfenrode 2:1 (1:1): Die Gästeführung durch Saber Ben Neticha (15.) egalisierte Nicklas Rau (40.). Mit einem strammen 35-Meter-Schuss gelang Alexander Clemens der Kaichener Siegtreffer (65.).

Kreisliga B Friedberg, Gruppe 2 / SG Bruchenbrücken/Kaichen II – SV Assenheim 1:3 (0:1), SV Teutonia Staden II – SV Nieder-Wöllstadt 0:10 (0:7).

Hessenliga / SG Barockstadt Fulda-Lehnerz – Hessen Kassel 6:2 (3:0).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare