Nichts zu holen für SC Dortelweil

  • Uwe Born
    vonUwe Born
    schließen

(ub). Viertes Testspiel, zweite Niederlage: Nach Siegen über den SSV Heilsberg (8:1) und die SG Harheim (5:4) sowie der 1:3-Niederlage im Stadtderby beim Hessenligisten FV Bad Vilbel gab’s für die Fußballer des letztjährigen Gruppenliga-Vizemeisters SC Dortelweil im Duell gegen den Verbandsliga-Aufsteiger Spvgg. 05 Oberrad nichts zu gewinnen. Nach 90 Minuten hatte die Mannschaft von SCD-Coach Frank Ziegler, der mit Moritz Feiler (Sechserposition), Joshua Bell und Marvin Strenger (Sturmspitze) drei Neuzugänge von Beginn an brachte, im Frankfurter Stadtteil mit 0:2 (0:1) das Nachsehen.

"Wir hätten gegen die technisch starken ›Nullfünfer‹ auch höher verlieren können, aber Christian Thies, unser Keeper, erwischte einen Sahnetag", meinte Dortelweils Team-Manager Hans Wrage, der summa summarum lediglich drei gute Offensivaktionen durch Nando Pröckl vor der Pause sowie Dominik Steffen und Christian Wiemann Mitte der zweiten Hälfte für erwähnenswert erachtete.

Oberrads Trainer, der ehemalige Coach des Hessenligisten Türk Gücü Friedberg, Gültekin Cagritekin, durfte hingegen zwei Treffer durch Ciro Civale (45.) und Timo Becker (66.) notieren. Zufrieden war er dennoch nicht: "Die Vorgaben wurden nicht immer eingehalten. Zudem ließ die Chancenverwertung sehr zu wünschen übrig."

Am morgigen Donnerstag (Beginn: 20 Uhr) empfängt der SC Dortelweil die Sportfreunde Oberau zu einem weiteren Vorbereitungsspiel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare