Nichts zu holen

  • schließen

(kun). In der Fußball-Gruppenliga Frankfurt haben die personell geschwächten C-Juniorinnen der Spvgg. 08 Bad Nauheim am siebten Spieltag eine 0:5-Auswärtsniederlage gegen den Tabellenführer aus Oberursel hinnehmen müssen. Auch die MSG Bad Vilbel ging bei ihrer knappen 0:1-Heimniederlage gegen den SC Riedberg leer aus.

MSG Bad Vilbel - SC Riedberg 0:1 (0:1):"Unsere ersatzgeschwächte Mannschaft hat es gegen einen starken Gegner sehr gut gemacht. Wir haben die Gäste spielerisch dominiert und kaum Torchancen zugelassen. In der Anfangsviertelstunde hatten wir selbst einige gute Chancen und hätten in Führung gehen können. Wie schon so oft haben wir mit dem ersten gefährlichen Torschuss des Gegners das 0:1 kassiert", haderte MSG-Coach Patrick Probst. Den Treffer des Tages erzielten die Gäste bereits in der siebten Minute. "In der Folge hatten wir zwei Lattentreffer und einige sehr gute Einschussmöglichkeiten. Leider haben wir erneut keinen Treffer erzielt. Vor dem gegnerischen Tor ist es für uns gerade wie verhext", sagte Probst.

1. FFV 97 Oberursel - Spvgg. 08 Bad Nauheim 5:0 (2:0):"Wir mussten krankheitsbedingt kurzfristig auf vier Stammspielerinnen verzichten. Durch personelle Unterstützung unseres U 12-Teams konnten wir zumindest mit elf Spielerinnen nach Oberursel fahren. Allerdings war unsere junge Truppe körperlich deutlich unterlegen", sagte Bad Nauheims Trainer Sandro Süchting. "Hinzu kam, dass wir die Bälle im Mittelfeld viel zu schnell verloren haben und stellenweise überhaupt nicht in die Zweikämpfe gegangen sind. Somit geht die Niederlage auch in der Höhe in Ordnung." Isabell Sophie Schwartzkopff (17.) und Esther Schmedding (24.) sorgten bis zur Pause für eine Zwei-Tore-Führung der Gastgeberinnen, die Kim Bockshammer (41.), Louisa Marenow (57.) und Lilly Heine (59.) in der Folge ausbauten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare