Büdinger Fußball

Nichts zu holen

  • schließen

Nichts zu holen gab es für die beiden Mannschaften der SG Nieder-Mockstadt/Stammheim bei ihren Punktspielen am Freitag im Vogelsberg. Die Mannschaft aus der Fußball-Kreisoberliga Büdingen verlor in Schotten 2:4. Das A-Liga-Team unterlag derweil in Rainrod 1:3.

Nichts zu holen gab es für die beiden Mannschaften der SG Nieder-Mockstadt/Stammheim bei ihren Punktspielen am Freitag im Vogelsberg. Die Mannschaft aus der Fußball-Kreisoberliga Büdingen verlor in Schotten 2:4. Das A-Liga-Team unterlag derweil in Rainrod 1:3.

Kreisoberliga Büdingen / Blau-Weiß Schotten – SG Nieder-Mockstadt/Stammheim 4:2 (2:0): Schon in den ersten fünf Minuten war beidseits ein Treffer möglich. Zunächst rettete der SG-ler Felix Kern auf der Linie. Wenig später scheiterte Kevin Törmer an Schottens Torwart Daniel Ladner. Nach drei weiteren guten Möglichkeiten der Heimmannschaft, darunter einem Lattenschuss, gelang in der 36. Minute das verdiente 1:0-Führungstor. Blerton Terzija verwertete einen Pass von Dario Moser. Jannik Himmighofen erhöhte auf 2:0 (40.). Elanvoll startete die SG in die zweite Halbzeit. Tizian Silberzahn traf zum 1:2-Anschluss (50.). Im nun herrschenden offenen Schlagabtausch stellte Terzija den Zwei-Tore-Abstand wieder her (68.). Postwendend verkürzte Fabian Lauer für die Gäste auf 2:3. In der Folge war in dem spannenden Spiel alles möglich. Erst in der 90. Minute markierte Terzija mit seinem dritten Tagestreffer das entscheidende 4:2.

Kreisliga A Büdingen / SV Rainrod – SG Nieder-Mockstadt/Stammheim II 3:1 (3:1): Beim abstiegsbedrohten SV Rainrod erzielte SG-Spielertrainer Stefan Heller die frühe Gästeführung (2.). Fünf Minuten später glich Daniel Fritzges aus. Luca Groß (22.) und Kevin Kunz (38.) schossen in dem kampfbetonten Duell die Rainröder 3:1-Pausenführung heraus. In den zweiten 45 Minuten besaß die SG zwar Vorteile, kam jedoch zu keinen klaren Torchancen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare