Frauenfußball

Neuling verliert das Süd-Derby

  • vonSascha Kungl
    schließen

(kun). In der Fußball-Kreisoberliga Frankfurt haben die Frauen der FSG Burg-Gräfenrode nach dem Auftakterfolg gegen Niederursel in der Vorwoche am zweiten Spieltag eine 2:5-Niederlage im Nachbarschaftsduell gegen den SC Dortelweil II hinnehmen müssen.

Frauen / Kreisoberliga Frankfurt, FSG Burg-Gräfenrode - SC Dortelweil II 2:5 (1:2): "Die Gäste waren die bessere Mannschaft und haben verdient gewonnen. Vor allem in Sachen Schnelligkeit und Dynamik waren sie uns überlegen. Dennoch haben wir uns gut geschlagen, zumal uns mit Kapitänin Nadine Brunotte, Mittelfeldakteurin Stefanie Engel und Torjägerin Carina Becker einige Stammkräfte gefehlt haben", zeigte sich Roggaus Melanie Meyerhöfer trotz der ersten Saisonniederlage ihrer Elf zufrieden. Die Gast- geberinnen erwischten einen Start nach Maß in das Derby gegen den Nachbarn aus Dortelweil und gingen bereits nach fünf Minuten durch ein Freistoßtor von Katrin Krokolinski mit 1:0 in Führung. Nach einem Abstimmungsfehler in der FSG-Abwehr erzielte Jil Träger in der 23. Minute aus dem Gewühl heraus den Dortelweiler Ausgleichstreffer. Nur sieben Minuten später hatte Anabel Winrich die Partie zugunsten der Gäste gedreht.

Der Start in die zweiten 45 Minuten verlief für die Gastgeberinnen erneut optimal. 60 Sekunden waren im zweiten Durchgang gespielt, als Davina Münch im Anschluss an einen Eckball von Katrin Krokolinski das 2:2 für ihre Farben markierte. Im direkten Gegenzug brachte Anna-Tabea Petruch die Dortelweilrinnen mit einer feinen Einzelleistung erneut in Front. Für die Entscheidung sorgten Jil Träger (79.) und Kamala Horner (85.) in den Schlussminuten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare