Fußball / Kickers Offenbach

Neue Trainer in der Jugend

  • schließen

(cd). Erst seit wenigen Tagen ist Alfred Kaminski bei den Offenbacher Kickers wieder im Amt. Doch der neue Leiter des Leistungszentrums hat bereits einiges umgekrempelt - vor allem bei den in der jeweils höchsten Spielklasse aktiven Teams. So wird Steven Kessler, der zwischendurch Interimstrainer der Profis war, vorerst nicht mehr die U19 (Bundesliga) coachen. Er absolviert demnächst einen Lehrgang zur Erlangung der Trainer-A-Lizenz und würde dann "wochenlang fehlen", so Kaminski. Daher sei die "einvernehmliche Entscheidung" getroffen worden, dass Kessler sich fortan um das Scouting kümmert.

Das Trainerteam der U19 bilden fortan Robin Trabert und Tim Schwartz. Schwartz spielte einst für die OFC-U23 und war zuletzt U19-Coach des JFV Morbach. Betreut wird das Team von Trabert, der von 2014 bis 2015 beim OFC Co-Trainer der U23 und Coach der U15 war. Der A-Lizenz-Inhaber ist bereits seit Ende 2019 Übergangskoordinator und Talentbetreuer, er wird die Doppelfunktion bis Saisonende beibehalten. Die U15 (Regionalliga) erhält ebenfalls einen neuen Trainer: Thomas Kaltsounis (bisher U16) folgt auf Kevin Weilmünster, neuer U16-Trainer ist Alexander Waimert (zuletzt SC Hessen Dreieich U17).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare