Neuauflage des Vorjahresfinales in Gruppe D

(mw) Die Zwischenrunden-Gruppen der 26. Hallenfußball-Kreismeisterschaft stehen fest. Im Beisein des Kreisfußballausschusses, des Hauptsponsors und einer "Glücksfee" sind die 16 Mannschaften in vier Gruppen gelost worden.

Dabei kommt es in Gruppe D zu einer Neuauflage des Vorjahresfinals zwischen dem Titelverteidiger KSV Klein-Karben und dem SV Steinfurth. Obwohl frei gelost wurde, haben sich unterdessen die vermeintlichen Favoriten auf alle Gruppen verteilt.

Die Zwischen- und Endrunde des Sparkassen-Hallenmasters finden am 25. und 27. Januar in der Friedberger Halle am Seebach statt. Örtlicher Ausrichter ist der KSV Klein-Karben.

Der Titelverteidiger sowie sein Verbandsliga-Rivale FV Bad Vilbel sind sicherlich die beiden Vereine, die als Topfavoriten zu nennen sind. Der KSV hat es dabei in der Gruppe D mit drei Kreisoberligisten zu tun, dies ist daher die auf dem Papier stärkste Gruppe. Insgesamt seien die Gruppen jedoch sehr ausgewogen, stellte Kreisfußballwart Thorsten Bastian fest: "Wer sich in welcher Gruppe durchsetzt, ist schwer vorherzusehen", sagte Bastian.

Unterdessen hat Bastian die 16 teilnehmenden Vereine angeschrieben und um eine Rückmeldung gebeten, in welchem Modus es nach der Zwischenrunde weitergehen soll. Zur Wahl stehen das bewährte Überkreuzverfahren (Gruppenerste gegen Gruppenzweite) sowie ein freies Losen mit den acht verbliebenen Teams. An diesem Sonntag soll ein Ergebnis feststehen.

Auf das Eröffnungsspiel am Freitag (25. Januar) können sich die beiden souveränen Vorrundengruppensieger FC Ober-Rosbach und FC Nieder-Florstadt um 18.30 Uhr einstellen. Gespielt wird am Freitagabend bis 22.30 Uhr. Am Sonntag (27. Januar) geht es um 10.30 Uhr weiter, das Finale ist für 15.30 Uhr vorgesehen.

Nachfolgend die Gruppeneinteilung in der Zwischenrunde:

Gruppe A

FC Ober-Rosbach

FC Nieder-Florstadt

Spvgg. 08 Bad Nauheim

KSG Groß-Karben

Gruppe B

SV Nieder-Wöllstadt

SG Wohnbach/Berstadt

VfR Ilbenstadt

FV Bad Vilbel

Gruppe C

SV Bruchenbrücken

SV Nieder-Weisel

SV Staden

Inter Reichelsheim

Gruppe D

SV Steinfurth

FCO Fauerbach

VfB Friedberg

KSV Klein-Karben

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare