Bad Nauheim/Steinfurth hält Anschluss

  • schließen

(msw). In der Tischtennis-Bezirksliga Mitte der Herren/Gruppe 4 setzte sich Bezirksoberliga-Absteiger TTC Bad Nauheim/Steinfurth mit 9:0 beim Aufsteiger und Schlusslicht TV Okarben III durch und bleibt oben dran. Dagegen unterlag der TTC Bad Nauheim/Steinfurth II mit 6:9 gegen Bezirksoberliga-Absteiger TTG Büdingen-Lorbach und bleibt weiter am Tabellenende.

TV Okarben III - TTC Bad Nauheim/Steinfurth 0:9:Die Bad Nauheim-Steinfurther hatten keinerlei Mühe bei den weiterhin ohne Boy antretenen Okarbenern, so dass Müller/Stellmann (gegen Zielke/Martin), Hettyey/Hellner (gegen Neumann/Grommet), Hofmann/Heisig (gegen Uysal/Künzel), Joscha Müller (gegen Daniel Zielke), János Hettyey (gegen Sebastian Neumann), Markus Hellner (gegen Fatih Uysal), Frank Stellmann (gegen Robert Grommet), Norbert Hofmann (gegen Bernd Martin) und der für Hübner spielende Volker Heisig (gegen Markus Künzel) wieder vom direkten Wiederaufstieg träumen können.

TTC Bad Nauheim/Steinfurth II - TTG Büdingen-Lorbach 6:9:Auch ohne Bell, Stöcker und Ziegler gewannen die Bad Nauheim-Steinfurther durch Heisig/Daxer (gegen Schwalm/E. Arnold) und Janke/Kelling (gegen Peretzke/Gerhardt) zwei Eröffnungsdoppel, ehe Dr. Wengorz/Kössler (gegen G. Arnold/Kleinschmidt), Dr. Lars Wengorz (gegen Gunther Arnold) und Volker Heisig (7:11, 11:9, 11:4, 9:11, 8:11 gegen Peter Schwalm) unterlagen. Peter Daxer (gegen Rolf Kleinschmidt), Dieter Kössler (11:5, 12:10, 7:11, 4:11, 11:9 gegen Joachim Peretzke) und Bernd Janke (gegen Edgar Arnold) schienen die Gastgeber anschließend zwar auf die Siegerstraße bringen zu können, doch dann unterlagen Jannis Kelling (gegen Rüdiger Gerhardt), Dr. Wengorz (10:12, 10:12, 8:11 gegen Schwalm) und Heisig (gegen G. Arnold). Daxer (gegen Peretzke) gelang zwar noch der Ausgleich zum 6:6, doch Kössler (gegen Kleinschmidt), Janke (10:12, 11:8, 11:4, 8:11, 11:13 gegen Gerhardt) und Kelling (5:11, 10:12, 11:9, 11:8, 6:11 gegen E. Arnold) mussten sich zur vermeidbaren 6:9-Gesamtniederlage geschlagen geben. Knoll und Eucker fehlten bei Büdingen-Lorbach.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare