1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Bad Nauheim verteidigt Spitze

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

(dbf/mn) Der EC Bad Nauheim geht als Tabellenführer der Zwischenrunde der Eishockey-Oberliga West in das Derby am Sonntag gegen die Löwen Frankfurt (19 Uhr, Colonel-Knight-Stadion).

Bei den Eisbären Hamm taten die Roten Teufel am Freitagabend über weite Strecken nicht mehr als gerade so nötig, um den 6:4 (1:2, 4:1, 1:1)-Sieg unter Dach und Fach zu bringen. Erfolgreichster Scorer war Tobias Schwab mit zwei Treffern und zwei Vorlagen. Zudem konnte sich auch Kevin Lavallee als zweifacher Torschütze feiern lassen.

Die Roten Teufel - neben den verletzten Pierre Wex und Marius Pöpel fehlte Dennis Cardona (beruflich verhindert) - taten sich anfangs schwer mit den bissigen und giftigen Gastgebern, die nach dem Sieg in Frankfurt Selbstvertrauen getankt hatten und mit hohem und engagiertem Aufwand das Spiel der Gäste zu zerstören versuchten. Zwar waren die Hessen das bessere Team, doch fehlte die Konsequenz im Abschluss, so dass mit einem 1:2-Rückstand (Tobias Schwab hatte zwischenzeitlich ausgeglichen/12.) die Seiten gewechselt wurden und im Lager der Wetterauer doch eine erhebliche Unzufriedenheit zu erkennen war.

Ein Lattentreffer von Nieberle zu Beginn des zweiten Durchgangs hatte dann aber so etwas wie Signalwirkung. Bad Nauheim forcierte seine Bemühungen im gegnerischen Drittel, trat deutlich entschlossener auf und konnte mit drei Treffern binnen sieben Minuten (zweimal Kevin Lavallee und einmal Schwab) das Spiel drehen. Zwar verkürze Hamm auf 3:4, doch hatte Lanny Gare die schnelle Antwort in Form des fünften Treffers der Roten Teufel parat.

Die Gäste versuchten, im Schlussabschnitt Kräfte zu schonen, hätten es beinahe aber übertrieben. Drei Minuten vor Schluss kam Hamm in Überzahl zum Anschluss - und plötzlich musste Bad Nauheim wieder um die drei Zähler zittern. Letztlich erkämpfte Dylan Stanley die Scheibe und traf 18 Sekunden vor Schluss zur endgültigen Entscheidung.

EC Bad Nauheim : Keller - Mangold, Baum, Franz, Weibler, Ketter, Kohl - Schwab, Gare, Stanley, Maaßen, Lavallee, Kujala, May, Baldys, Striepeke.

Tore : 1:0 (10.) Moalim (Licau), 1:1 (12.) Schwab (Stanley, Franz), 2:1 (18.) Sondermann (Licau - 6-5), 2:2 (25.) Lavallee (Kujala), 2:3 (31.) Schwab (Gare), 2:4 (32.) Lavallee (Weibler, Kujala), 3:4 (33.) Gose (Jasik), 3:5 (37.) Gare (Schwab), 4:5 (58.) Potthoff (Sondermann - 5-4), 4:6 (60.) Stanley (Schwab - 5-6). - Strafminuten : Hamm 10 plus zehn Minuten (Loecke), Bad Nauheim 12. - Zuschauer : 400.

Auch interessant

Kommentare