1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

TTG Bad Nauheim überrascht den TTC Dorheim II

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

(msw) Die TTG Bad Nauheim schaffte am letzten Hinrunden-Spieltag der Tischtennis-Bezirksklasse Mitte der Herren/Gruppe 8 die große Überraschung und besiegte den Topfavoriten TTC Dorheim II mit 9:6, so dass sich die Kurstädter auch tatsächlich die Herbstmeisterschaft sichern konnten.

Neben dem überragenden Dr. Lars Wengorz hoffen auch Volker Heisig, Bertram Ziegler, Diethelm Göbeler, Johnny Tauber und Jörg Schrimpf, nach zwei Jahren Unterbrechung wieder in der Bezirksliga spielen zu können.

Der TTC Dorheim II bleibt natürlich der große Favorit auf den direkten Aufstieg, wobei Boris Kimes, Matthias Bergmann, Claudius Brandt, Björn Kraus, Jens Becker und Baris Kural diese Scharte erst einmal wieder ausmerzen müssen.

Der große Verlierer dieses Zweikampfs war der TSV Butzbach, dessen Chancen, mit Sascha Groß, Tim Fink, Andreas Gilbert, Magnus Lühring, Marc Bechtel und Erik Koletzki doch noch zumindest den Relegationsplatz zwei zu erreichen, weiter gesunken sind. Auch der verstärkte SV Fun-Ball Dortelweil II wird mit Thomas Stiller, Frederik Sagermann, Steven Frinta, Bernd Hartnagel und Svend Christensen wohl in dieser Klasse bleiben müssen. Auch für Bezirksliga-Absteiger SG Rodheim wird es trotz guter Leistungen von Georg Müller, Andreas Lingenau, Ralf Storck und Patrick Festel wohl nicht für eine Rückkehr reichen.

Der TSV Ostheim III ist froh, dass Michael Weiss, Thomas Ambrosi, Horst Kirstein, Hans-Jürgen Schubert und Matthias Peter praktisch schon vorzeitig für den Klassenerhalt gesorgt haben. Wohl auch schon über dem Berg ist der TTC Assenheim III, auch wenn von den Leistungsträgern René Mràz, Thomas Kipphan, Michael Stumpf, Lukas Stumpf und Wolfgang Bott noch einer in die zweite Garnitur aufrücken muss. Auch wenn Rückkehrer SSV Heilsberg in vielen Partien großes Pech hatte, sollte der Wiederabstieg für Behrang Sadeghi-Hösch, Nick Erlacher, Andreas Uber und Peter Wagner kein ernsthaftes Thema mehr sein. Überraschend weit unten steht der TTC Ockstadt II, doch Axel Seifert, Erik-Werner Radtke, Christian Schumm und Norbert Köhler sollten dennoch keine ernste Abstiegsgefahr aufkommen lassen.

Der Abstiegs-Relegationsplatz elf wird wohl – wie schon vor der Runde erwartet – ausschließlich zwischen dem KSV Klein-Karben und der SG Bauernheim II ausgetragen. Bei den Klein-Karbenern ruhen die Hoffnungen auf Andreas Fischer, Jan Neurath und Rafik Ahmad, während die Friedberger Vorstädter vor allem Martin Wolff, Lukas Schultheis und Ernst Tries entgegen zu setzen haben.

Für Schlusslicht TSV Butzbach III geht es wohl nur noch darum, den Spaß nicht zu verlieren. Marc Haarmeyer konnte manchmal sein Können aufblitzen lassen. – Anschließend die besten Spieler der Vorrunde auf einen Blick:

Einzel: 1. Dr. Lars Wengorz (TTG bad Nauheim) Bilanzwert 10 438 Punkte; 2. Georg Müller (SG Rodheim) 10 000; 3. Boris Kimes (TTC Dorheim II) 9 747; 4. Sascha Groß (TSV Butzbach) 9 125; 5. Volker Heisig (TTG Bad Nauheim) 8 700; 6. Nick Erlacher (SSV Heilsberg) 8 375; 7. Matthias Bergmann (TTC Dorheim II) 8 250; 8. Björn Kraus (TTC Dorheim II) 7 879; 9. Tim Fink (TSV Butzbach) 7 724; 10. Steven Frinta (SV Fun-Ball Dortelweil II) 7 679; 11. Axel Seifert (TTC Ockstadt II) 7 657; 12. Bertram Ziegler (TTG Bad Nauheim) 7 564; 13. Andreas Lingenau (SG Rodheim) 7 500; 14. Claudius Brandt (TTC Dorheim II) 7 486; 15. Frederik Sagermann (SV Fun-Ball Dortelweil II) 7 401; 16. Thomas Stiller (SV Fun-Ball Dortelweil II) 7 232; 17. Jan Neurath (KSV Klein-Karben) 7 063; 18. Thomas Ambrosi (TSV Ostheim III) 7 050; 19. Behrang Sadeghi-Hösch (SSV Heilsberg) 7 000; 20. Michael Weiss (TSV Ostheim III) 6 367.

Doppel: 1. Müller/Schmitt (SG Rodheim) 12:1 Spiele; 2. Dr. Wengorz/Ziegler (TTG Bad Nauheim) 10:1; 3. Kimes/Becker (TTC Dorheim II) 9:0; 4. Erlacher/Uber (SSV Heilsberg) 10:2; 5. Stiller/Christensen (SV Fun-Ball Dortelweil II) 7:0; 6. Groß/Bechtel (TSV Butzbach) 10:4; 7. Brandt/Kraus (TTC Dorheim II) 8:2; 8. Bott/Stuth (TTC Assenheim III) 7:2; 9. Göbeler/Tauber (TTG Bad Nauheim) 6:1; 10. Fink/Koletzki (TSV Butzbach) 6:2.

Auch interessant

Kommentare