Bad Nauheim beendet Crimmitschau-Fluch

(mw/sth) "Wir spielen in Unterzaaaahl, besser als in Überzaaaahl", sangen die Bad Nauheimer Fans schon nach dem zweiten Drittel, als die beiden Unterzahl-Torschützen Patrick Strauch und Kyle Helms den EC Bad Nauheim in der Deutschen Eishockey-Liga 2 auf die Siegerstraße gebracht hatten.

Die Roten Teufel gewannen letztlich mit 4:2 (1:1, 2:0, 1:1) gegen die Eispiraten Crimmitschau und feierten damit den ersten Saisonsieg im vierten Vergleich mit dem Vorletzten. Ohne den einzigen Kurzzeitausfall Taylor Carnevale hielt Bad Nauheim damit den Abstand zu Weißwasser (sensationelles 7:2 gegen Rosenheim) auf Rang acht. Am Sonntag ist die Mannschaft von Daniel Heinrizi in Heilbronn zu Gast (18.30 Uhr).

Nach 25 Minuten übernahmen die Gastgeber die Initiative in einer dem Tabellenstand beider Teams entsprechenden Partie. Manko war jedoch die Chancenverwertung, viel früher hätte die Entscheidung gefallen sein können. So blieb Crimmitschau bis kurz vor Schluss im Spiel, weil die Topscorer Campbell und Reed (erst in Blöcken getrennt, später zusammen) bei ihren wenigen Chancen zwei EC-Abwehrfehler eiskalt bestraften.

Daniel Heinrizi sagte nach dem Spiel: "Wir haben verdient gewonnen, nach einer taktisch sehr guten Leistung. Wir hatten genug Chancen, um schon früher höher zu führen". Nach dem ausgeglichenen ersten Drittel hatte er von vier auf drei Sturmreihen umgestellt. Mit Strauchs Unterzahl-Tor, erzwungen durch großen Kampf, rissen die Gastgeber die Partie an sich.

EC Bad Nauheim: Guryca – Mc Monagle, Ketter, Baum, Pietsch, Versteeg, Götz – Helms, Dorr, Beca, Strauch, Pinizzotto, Lange, Oppolzer, Reimer, Lavallee, Schlicht, May, Spöttel.

ESV Crimmitschau: Albrecht – Schietzold, Heider, Kirschbauer, Fast, Thomson, Hüfner – Reed, Heinisch, Forster, Campbell, Kimmel, Pitt, Kronawitter, Gunkel, Bucheli.

Steno: Tore: 0:1 (12.) Campbell (Pitt, Fast – 4-4), 1:1 (15.) Helms (Beca, Mc Monagle), 2:1 (26.) Strauch (Helms, Versteeg – 4-5), 3:1 (39.) Helms (Dorr, Versteeg – 4-5), 3:2 (41.) Reed (Campbell, Pitt), 4:2 (60.) Strauch (Helms, Ketter – 5-6). – Schiedsrichter: Markus Schütz. – Strafminuten: Bad Nauheim 14 plus 10 (Lavallee), Crimmitschau 14. – Zuschauer: 2107.

Oberliga: Frankfurt – Duisburg 2:1.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare