In der Nachspielzeit ausgeknockt

  • schließen

(mad). "Tag der offenen Tore" lautete am Sonntagnachmittag das Motto zum Rückrundenauftakt in der Fußball-Gruppenliga Frankfurt West auf dem Gronauer Sportgelände. Nach einem mitreißenden Schlagabtausch unterlag das junge Team von Trainer Florian Schwing dem Tabellenvierten aus Usingen mit 4:5 (1:2).

Besonders ärgerlich für die Gastgeber war der 5:4-Siegtreffer der Gäste durch Torben Selzer in der Nachspielzeit. "Wenn der entscheidende Treffer für unsere Gäste so spät fällt, kann man ohne zu Zögern von einem glücklichen Usinger Sieg sprechen", lautete das Fazit von SVG-Spielausschuss-Boss Stephan Firla nach der Begegnung.

Gronau nur ein Mal in Führung

"Unsere Mannschaft hat insgesamt ein tolles Spiel geboten und dem Favoriten das Leben äußerst schwer gemacht. Usingen präsentierte sich etwas abgezockter, trotzdem hätten unsere Jungs einen Punktgewinn verdient gehabt", zeigte sich Firla mit der Leistung seines Teams mehr als einverstanden. Marco Greco brachte den SVG früh mit 1:0 in Front (10.), doch die Usinger blieben die Antwort nicht lange schuldig. Goalgetter Marco Weber drehte die Partie bis zum Pausenpfiff mit zwei Toren - 1:2 (12./45.+2). Greco (47.) und Fabio Pinto da Silva, nach einem tollen Konter über Neuzugang Leon Gallm (60.), brachten die Hausherren erneut in Front, diesmal mit 3:2. Doch schon vier Minuten später führten wieder die Usinger mit 3:4 nach einem Doppelschlag von Perica Zrakic (63.) und Torben Selzer (64.). Gronaus Wirbelwind Nico Gasch konnte abermals für den SVG egalisieren (70.), ehe die Schwing-Elf durch Selzers Kopfball der späte Knock-Out zum 4:5-Endstand ereilte (90.+3).

SV Gronau: Zscheich - Hanf, Okuducu, Luzhnica, Flachsel - Ochere, Gallm, Müller (67. Schäfer) - Gasch, Greco, Pinto da Silva.

Usinger TSG: Roos, Jandausch, Tilger, Miot-Paschke, Bretschneider, Kopp, Weber, Kaus, Dörnte (58. Gilles), Zrakic, Selzer.

Im Stenogramm / Schiedsrichter: Lars-Hendrik Köpsel (Fulda). - Zuschauer: 50. - Tore: 1:0 (10.) Greco, 1:1/1:2 (12./45.+2) beide Weber, 2:2 (47.) Greco, 3:2 (60.) Pinto da Silva, 3:3 (63.) Zrakic, 3:4 (64.) Selzer, 4:4 (70.) Gasch, 4:5 (90.+3) Selzer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare