Daniel Haack ist nicht länger Trainer des A-Ligisten SV Schwalheim.
+
Daniel Haack ist nicht länger Trainer des A-Ligisten SV Schwalheim.

Reaktion

Nach Wechselankündigung und "herber Kritik: A-Ligist SV Schwalheim entlässt Trainer Daniel Haack

  • Philipp Keßler
    vonPhilipp Keßler
    schließen

Schluss, aus, vorbei - Daniel Haack ist nicht länger Trainer des Fußball-A-Ligisten SV Schwalheim. Der Verein trennt sich von seinem Meistertrainer - wegen öffentlicher Kritik an Klub und Spielern.

Fußball-A-Ligist SV Schwalheim hat auf die Ankündigung von Meistertrainer Daniel Haack, den Verein nach der Saison zu verlassen, reagiert und den 63-Jährigen von seinen Aufgaben mit sofortiger Wirkung entbunden. Dies teilte der Verein am Mittwochnachmittag in einer Pressemitteilung mit. Ausschlaggebend soll demnach nicht Haacks Entscheidung gewesen sein, ab der neuen Saison B-Ligist SG Melbach trainieren zu wollen, sondern Aussagen in einem Gespräch mit einem Amateurfußballportal.

Daniel Haack reagiert gelassen an Mitteilung des SV Schwalheim

Die Ankündigung Haacks, Schwalheim nach zwei Jahren den Rücken zu kehren, habe den Verein "überrascht", aber "nicht unvorbereitet" getroffen. Es hätte zuvor bereits Spannungen zwischen ihm sowie Mannschaft und Vorstand gegeben, die man allerdings hätte ausräumen können, sodass einer weiteren Zusammenarbeit über den Sommer hinaus nichts im Wege gestanden hätte. Haack sei dem Klub aber zuvorgekommen und hätte darüber hinaus "herbe Kritik an Verein und Spielern" geäußert, sodass aufgrund des daraus resultierenden "Vertrauensverlustes" eine weitere Zusammenarbeit nicht möglich gewesen sei. Interimsmäßig soll nun Torhüter Björn Bosland das Traineramt übernehmen.

Lesen Sie auch: Alle Wechsel in der Wetterau auf einen Blick in unserem Transferticker

Haack selbst, der in der vergangenen Saison mit beiden SV-Mannschaften den Aufstieg gefeiert hatte, ist nach eigener Aussage "nicht böse" über die vorzeitige Entlassung. Er sagte: "Ich hatte bereits in der Vorbereitung gemerkt, dass einige Ströme gegen mich laufen Die Reaktion jetzt zeigt mir, dass ich die richtige Entscheidung getroffen habe."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare