1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Nach dem ersten Sieg tritt Flemming zurück

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Zu einem ungefährdeten 12:3 (4:0, 2:1, 2:1, 4:1)-Heimsieg und somit zum ersten »Dreier« der laufenden Saison kamen die Bad Nauheim Grizzlys gegen die DEG Rhein Rollers im Rahmen der IHD-Bundesliga. Bereits nach vier Minuten stand es durch Treffer von Willkom und Schmitt 2:0 für die Gastgeber, die den mit nur zwei Blöcken angetretenen Rheinländern in allen Belangen überlegen waren.

Gosdeck (9.) und abermals Schmitt (14.) erhöhten auf 4:0 nach einem einseitigen ersten Abschnitt. Auch im zweiten Viertel dominierten die Hausherren das Geschehen, was sich im 5:0 durch Barta in der 20.Minute niederschlug. Den ersten guten Angriff der Gäste konnte Spauszus in der 22.Minute zum 5:1 erfolgreich abschließen, aber Gosdeck stellte in Überzahl in der 30.Minute den alten Fünf-Tore-Abstand zur Halbzeitpause wieder her. Im dritten Viertel tat sich vor allem Kapitän Carsten Gosdeck mit zwei Treffern für die Grizzlys hervor, einzig Düsseldorfs Perlitz konnte zwischenzeitlich auf 7:2 in der 42. Minute verkürzen. Die Gastgeber machten sich im Schlussviertel einen Spaß aus dieser einseitigen Begegnung, so dass Baum, Simon, Schmitt und Gosdeck mit seinem fünften Treffer des Spiels das Resultat in die Höhe schraubten. Die DEG war an diesem Abend einfach zu schwach, auch wenn Hendle den Schlusspunkt mit dem dritten DEG-Treffer zum 12:3-Endstand setzte.

»Die Spieler haben das umgesetzt, was wir uns auch in den letzten Partien vorgenommen hatten«, sagte Grizzlys-Coach Martin Flemming, der nach der Partie seinen Rücktritt bekannt gab. »Ich habe in den nächsten Wochen und Monaten einige andere Themen rund um Bad Nauheim um die Ohren, so dass ich es zeitlich nicht mehr hinbekomme«, so der 37-Jährige. Somit wird Kapitän Carsten Gosdeck ab sofort das Amt des Spielertrainiers ausfüllen. Der 30-Jährige betreut bereits seit einigen Jahren erfolgreich das Oberliga-Team der Kurstädter und weiß somit, wie man als Verantwortlicher an der Bande agiert. Seinen Einstand wird Gosdeck im nächsten Punktspiel am kommenden Samstag, ab 17 Uhr im Bad Nauheimer Colonel-Knight-Stadion gegen den ISC Mannheim geben.

Grizzlys Bad Nauheim: Gosdeck (5), Schmitt (3), Simon, Baum, Willkom, Barta. - Düsseldorf: Spauszus, Perlitz, Hendle. - Strafminuten: Grizzlys 8 / DEG 10. - Zuschauer: 100

Auch interessant

Kommentare