Munteres Toreschießen

  • schließen

Sehr gut geschnürt hatten die Offensivkräfte der Fußball-Kreisliga B Friedberg, Gruppe 1, am Wochenende ihre Schussstiefel: In sieben Spielen erzielten sie 49 Tore. Den Vogel schoss dabei der führende SV Schwalheim ab, der Blau-Weiß Espa mit 12:0 bezwang. Ein 9:0 feierte derweil der SV Ober-Mörlen gegen die TSG Wölfersheim. Der SV Nieder-Weisel II setzte sich gegen den TSV Rödgen mit 6:2 durch. Aus der Spitzengruppe hatte nur die SG Oppershofen Mühe, um in Fauerbach 2:1 zu gewinnen. Knapp ging es auch in Ostheim her, wo der heimische TSV II die dritte Heimniederlage bezog. Es gewann der SV Hoch-Weisel II mit 3:2, der sich damit die Klasse gesichert haben dürfte. Zittern muss weiterhin der Traiser FC II nach dem 0:5 gegen den VfR Butzbach. Kampflos zu drei Punkten kam der Türkische SV Bad Nauheim II, da Gegner FSG Wisselsheim das Spiel absagte.

Sehr gut geschnürt hatten die Offensivkräfte der Fußball-Kreisliga B Friedberg, Gruppe 1, am Wochenende ihre Schussstiefel: In sieben Spielen erzielten sie 49 Tore. Den Vogel schoss dabei der führende SV Schwalheim ab, der Blau-Weiß Espa mit 12:0 bezwang. Ein 9:0 feierte derweil der SV Ober-Mörlen gegen die TSG Wölfersheim. Der SV Nieder-Weisel II setzte sich gegen den TSV Rödgen mit 6:2 durch. Aus der Spitzengruppe hatte nur die SG Oppershofen Mühe, um in Fauerbach 2:1 zu gewinnen. Knapp ging es auch in Ostheim her, wo der heimische TSV II die dritte Heimniederlage bezog. Es gewann der SV Hoch-Weisel II mit 3:2, der sich damit die Klasse gesichert haben dürfte. Zittern muss weiterhin der Traiser FC II nach dem 0:5 gegen den VfR Butzbach. Kampflos zu drei Punkten kam der Türkische SV Bad Nauheim II, da Gegner FSG Wisselsheim das Spiel absagte.

SV Schwalheim – Blau-Weiß Espa 12:0 (8:0): Es war die erwartet einseitige Angelegenheit. Die Treffer des Tabellenführers teilten sich René Steinhorst (2./12./30.), Artur Lider (13.), Felix Wichmann (18./47.), Tobias Heilig (22./28.), Jonas Dolle (25.) und zum Abschluss mit einem Hattrick Maximilian Freundl (53./70./75.) untereinander auf.

SV Ober-Mörlen – TSG Wölfersheim 9:0 (8:0): Leichtfertig verpassten die Ober-Mörlener gegen ersatzgeschwächten Wölfersheimer einen zweistelligen Sieg. Gabriel Kopp (20.), Kai Schwalfenberger (25.) und Marco Epp (26.) trafen binnen sechs Minuten drei Mal. Danach gelang Matthias Weckler ein Hattrick (30./35./38.), bevor Nico Winkes in den beiden letzten Minuten der ersten Halbzeit bereits auf 8:0 erhöhte. Nach dem Seitenwechsel und begnügte sich der SVOM mit einem weiteren Treffer von Winkes (71.).

SVP Fauerbach – SG Oppershofen 1:2 (0:0): Nicht nur wegen des späten Oppershofener Siegtors in der Nachspielzeit war der Erfolg der SGO glücklich. Die Fauerbacher erwiesen sich gegen den Tabellenzweiten als gleichwertig, hatten zudem die besseren Möglichkeiten. So scheiterte Fabian Brüning kurz vor der Pause aussichtsreich, ehe Stefano Capacchione nach einer Ecke einen Kopfball aus vier Metern neben das Gehäuse setzte (55.). Im Gegenzug erzielte Steffen Padberg 1:0 per Kopf. In der 87. Minute markierte Brüning das 1:1. Dann die Rettung der Oppershofener: Eine Freistoßflanke konnte SVP-Torwart Marcel Rühl nicht weit genug abwehren, sodass Konstantin Schreiner aus fünf Metern zum 2:1 einschob.

Traiser FC II – VfR Butzbach 0:5 (0:1): Butzbachs Shiekhibra Mbackeh Darfoe sorgte mit drei Toren fast allein für den VfR-"Dreier". Nach 17 Minuten netzte er erstmals ein. Es folgten seine Treffer zum 3:0 und 5:0 (65./78.). Tom Ellot (50.) und Mohamed Yusuf Mohamed (67.) trafen zudem für in der zweiten Halbzeit dominierende Butzbacher.

SV Nieder-Weisel II – TSV Rödgen 6:2 (4:0): Die Nieder-Weiseler ließen in keiner Phase Zweifel aufkommen, wer den Platz als Sieger verlassen würde. In der dritten Minute markierte Kai Schnitter bereits 1:0. Moritz Hildebrand (13.) und erneut Schnitter (23./45. +2) legten zum 4:0-Pausenstand nach. Julian Welker (51.) und Simon Heinz (75.) erzielten die drei weiteren Tore der Lauckardt-Elf. Hiroki Matsuda (74.) sowie Muhammed Taher (80.) steuerten die Rödgener Treffer bei.

SV Steinfurth II – KSV Bingenheim 6:1 (4:0): Bestens kamen die Steinfurther in das Spiel: Sven Petzold (2.), Kidane Michael Heile (13./22.) und Bastian Krug (21.) hatten mit dem 4:0 früh alles entschieden. Therbault Flor (66.) und Simon Forst (70.) erhöhten auf 6:0., ehe uanito Matos Santana (80.) den Bingenheimer Ehrentreffer erzielte.

TSV Ostheim II – SV Hoch-Weisel II 2:3 (1:3): In der neunten Minute nahm Felix Niedbala einen Pass auf und schoss den Ball zum Ostheimer 1:0 ins obere Ecke . Bis zur Pause dominierten aber die Gäste. Björn Hofmann scheiterte drei mal an TSV-Torwart Maik Zarifoglu, ehe ihm im vierten Versuch das 1:1 gelang (31.). Nach Flanke seines Bruders Manuel köpfte Björn Hofmann zum 2:1 des SV ein (42.). Björn Hirnsbergers Kopfball ergab den hochverdienten 3:1-Pausenstand (43.). In der zweiten Halbzeit wurde Ostheim besser und besaß in der Schlussphase nach Guiliano Leders 2:3 (68.) sogar Chancen zum Ausgleich. In der Nachspielzeit sah Ostheims Martin Zinkl nach einem Revanchefoul "Rot".

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare