Leichtathletik

Müller gewinnt Meetings in Weinheim und Paderborn

  • schließen

(jn). Sprinter Steven Müller von der LG ovag Friedberg-Fauerbach hat sich am Wochenende auch von den widrigen Wetterbedingungen nicht beirren lassen. Auf dem langen Weg zur erhofften Qualifikation für die Weltmeisterschaft (27. September bis zum 6. Oktober in Doha/Katar) über 200 Meter (Norm: 20,40 sec.), sprintete er am Samstag beim Meeting in Paderborn 20,88 Sekunden und blieb damit als Einziger im internationalen Teilnehmerfeld unter 21 Sekunden. Über 100 Meter wurde Müller Sechster in 10,62 Sekunden.

Am Tag zuvor in Weinheim hatte der EM-Halbfinalist von 2018 über 100 Meter im Vorlauf zunächst 10,73 Sekunden vorgelegt. Das B-Finale gewann Müller in 10,60 Sekunden bei leichtem Gegenwind. Über 200 Meter war ebenfalls niemand schneller als der LG-Athlet: 21,01 Sekunden.

Teamkollege Lars Hieronymi kam über 100 Meter bei der Kurpfalz-Gala auf 11,03 Sekunden und wurde dazu noch Vierter über 200 Meter (21,61 sec.). Alexander Decher sprintete in der männlichen Jugend U 20 auf Rang elf über 100 Meter. Seine Zeit: 11,47 Sekunden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare