Fußball aktuell

Mück weg, Fey wieder dran

  • vonSascha Kungl
    schließen

(kun). Paukenschlag beim Fußball-A-Ligisten SKV Beienheim II: Nur wenige Tage vor dem Rundenstart hat Maximilian Mück das Traineramt aus beruflichen Gründen niedergelegt. Neuer alter Übungsleiter der Beienheimer Gruppenliga-Reserve ist Uwe Fey, der in den vergangenen vier Jahren bereits das Traineramt bei der "Zweiten" aus dem Reichelsheimer Stadtteil innehatte.

"Als verantwortlicher Trainer kurz vor Saisonbeginn alles hinzuwerfen und sich aus der Verantwortung zu stehlen, ist für mich eine maßlose Enttäuschung, zumal hier offensichtlich nicht mit offenen Karten gespielt wurde. Die Art und Weise der ganzen Geschichte stößt mir extrem bitter auf", macht Fey, gleichzeitig im Spielausschuss beim Frankfurter West-Gruppenligisten, seinem Ärger über den Abgang von Mück Luft.

"Ich verdiene mein Geld nicht mit dem Fußball, sondern mit meinem Beruf. Deshalb hat mein Job oberste Priorität. Das hat der Verein trotz aller Enttäuschung zu akzeptieren", erklärt Mück gegenüber dieser Zeitung seinen Rücktritt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare