1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Moskitos Essen wecken Erinnerungen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

(mn) 25. April 1999, ein Sonntag: 6000 Zuschauer, darunter gut 800 Hessen, quetschen sich an diesem Nachmittag zum fünften Finale der Eishockey-Bundesliga in die Eishalle am Essener Westbahnhof. Ein einziger Treffer trennt nach einer legendären Playoff-Serie die Wege des EC Bad Nauheim und des ESC Moskitos Essen - für elf Jahre und fast auf den Tag genau sechs Monate.

An diesem Sonntag (19 Uhr, Colonel-Knight-Stadion) nun führt der Spielplan der Oberliga West die beiden Klubs nach sportlichen Achterbahnfahrten durch das letzte Jahrzehnt erstmals wieder zusammen und weckt Erinnerungen; an Namen wie Marc West, Dino Felicetti, Doug Murray oder Olaf Scholz, dessen Check gegen ESC-Torwart Radek Toth bis heute unvergessen ist; an das Penaltyschießen, an die seinerzeit so vergiftete Atmosphäre und die letztlich wohl nur um Zentimeter verpasste Möglichkeit zum Aufstieg in der Deutschen Eishockey-Liga und somit an eine Reihe Anekdoten, die jedem, der damals eine Eintrittskarte hatte ergattern können, noch heute eine Gänsehaut über den Rücken jagen können.

Vor dem Top-Spiel vor eigenem Publikum (die 2000er-Marke könnte erneut geknackt werden), gastieren die Roten Teufel am Freitag (20 Uhr) zur Neuauflage des Regionalliga-Endspiels 2006/2007 beim Herner EV am Gysenberg.

Dort erhält RT-Trainer Fred Carroll erstmals personelle Optionen in Form von Förderlizenzspielern vom Kooperationspartner Krefeld. Die Stürmer Marc Schaub und Andreas Pauli aus der DNL-Mannschaft der Pinguine werden in Herne zum Kader stoßen. Pauli, der in der kommenden Woche seinen 17. Geburtstag feiert, ist mit elf Toren und 14 Vorlagen in 14 Partien zweitbester Scorer des Tabellen-Zweiten der DNL. Schaub, 18 Jahre alt, kommt auf zehn Tore und sechs Vorlagen. »Sie werden ihre Wechsel bekommen«, sagt Fred Carroll, der bislang lediglich auf Informationen, nicht aber auf persönliche Eindrücke bezüglich deren sportlichen Qualitäten zurückgreifen kann.

Fehlen werden Jannick Striepeke, der sich im Königsborn-Spiel an der Schulter verletzt hatte und pausieren wird, sowie Pierre Wex (Grippe). Wieder dabei ist Oliver Bernhardt, so dass eine Rotation mit sieben Verteidigern vorgesehen ist. Selbstvertrauen tanken konnten in dieser Woche Marc Kohl beim Sieg der U 20-Nationalmannschaft im DEB-Pokal in Bad Tölz sowie Andre Mangold, der mit dem DEL-Team in Krefeld trainiert hat. Ein Fragezeichen aus beruflichen Gründen steht - wie bei jeder Auswärtspartie freitags - hinter Dennis Cardona.

In Herne ist man im Sommer zu den Wurzeln zurückgekehrt. Den Abschied von Ex-DEL-Spielern wie Brad Burym, Mark Kosick oder Shawn McNeil sollen Rückkehrer kompensieren. Fast alle Spieler im Kader von Trainer Alexander Jacobs haben schon in der Vergangenheit einmal das HEV-Trikot getragen. Die Identifikationsfigur schlechthin ist Nils Liesegang. Mit dem 37-jährigen Andre Grein sowie dem kanadischen Shootingstar Curtis Billsten (zehn Treffer in sechs Spielen) führt Liesegang die Scorerwertung der West-Gruppe an. Liesegang/Grein/Billsten erzielten 25 der 31 Saisontreffer. »Klar. Dieses Trio müssen wir in den Griff kriegen«, weiß Carroll, der seine Mannschaft erneut zu »Geduld und Konzentration« auffordert. Am Sonntag gastiert dann der amtierende Meister der Regionalliga in Bad Nauheim. Die Moskitos gewannen drei ihrer bislang fünf Spiele (den Siegen gegen Herne, Königsborn und Neuss stehen Niederlagen gegen Duisburg und Hamm gegenüber). »Essen ist stark besetzt. Aber zuhause wollen wir natürlich gewinnen«, sagt Carroll.

Das ESC-Tor hütet Benjamin Finkenrath (im Vorjahr Dortmund), in der Verteidigung läuft unter anderem Ex-Teufel Jan-Niklas Pietsch auf, und das Herz der Offensive bilden »Dauerbrenner« Frank Petrozza (wird demnächst 40 Jahre alt), Doug Orr, der aus den Niederlanden zurück in die Oberliga geholt worden ist, Vitaly Stähle (zuletzt Dortmund) und Simon Barg. Der Kanadier, der im Trikot des EC Peiting einst für Schrecken in den Verteidungsreihen gesorgt hatte, ersetzt den angeschlagenen Antti-Jussi Miettinen.

Auch interessant

Kommentare