B-Juniorinnen Bundesliga

Mit einstudierten Ecken zum Sieg

(lab). Da hat schon einiges zusammengepasst: Mit einem 3:0-Sieg gegen den TSV Schwaben Augsburg haben die B-Juniorinnen des SC Dortelweil in der Fußball-Bundesliga Süd den ersten Saisonsieg eingefahren. Mit guter Chancenausbeute und den Toren zum richtigen Zeitpunkt sicherte man sich damit den höchsten Erfolg unter Trainer Joao-Paulo Ferreira.

Dieser sah am Samstag eine Mannschaft, die vor allem nach Standards gefährlich auftrat. »Rein spielerisch war das wiederum schlechter als vor einer Woche«, ergänzte der Coach.

Nach nervöser Startphase nahm Dortelweil nach und nach das Ruder in die Hand und erarbeitete sich Chancen. Mit aggressiver Verteidigung holte man sich dann nach 18 Minuten den Ball, brach über rechts durch, worauf Madeline Hahn in Folge eines Schusses von Lorena Bari zum 1:0 abstaubte. Man hatte die Gegnerinnen nun fest im Griff, wodurch diese lediglich durch Konter gefährlich wurden.

Kurz nach Wiederbeginn legten die Gastgeberinnen nach: In Folge einer einstudierten Ecke netzte Chiara Peiter (45.) aus kurzer Distanz zum 2:0 ein. Das gab weitere Sicherheit, und nach 60 Minuten war die Sache schließlich erledigt: Wieder klappte die vorbereitete Eckballvariante und führte zum Tor - diesmal stand Marie Narewski goldrichtig. So spielte man die Führung am Ende souverän nach Hause, wechselte noch mal durch und holte verdiente drei Punkte.

»Spielerisch konnten wir nicht ganz die Taktik umsetzen, die eigentlich für das Spiel angedacht war. Dennoch war das ein ordentlicher Sieg, auf dem wir nun aufbauen wollen«, zog Ferreira Bilanz. In der Tabelle rückte Dortelweil nach zwei Spielen erstmal auf Rang vier vor und hat bereits wichtige Zähler gesammelt.

Am kommenden Wochenende besteht beim FSV Hessen Wetzlar ein weiteres Mal die Chance auf die volle Punktausbeute.

SC Dortelweil: Schön, Kröll (ab 68. Al Najem), Narewski, Peiter, Bari, Bernhardt, Ruef (ab 68. Biesenberger), Kunath, Siemen (ab 80.+3 Schmedding), Hahn (ab 80.+3 Bohn), Scholze.

Im Stenogramm / Schiedsrichterin: Mühlbauer (Pölling). - Zuschauer: 80. - Tore: 1:0 (18.) Hahn, 2:0 (45.) Peiter, 3:0 (60.) Narewski.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare