Mit Auswärtspunkt zufrieden

  • VonMichael Stahnke
    schließen

(msw). Der TTC Florstadt konnte sich in der Tischtennis-Hessenliga der Damen, Gruppe Nord/Mitte, ein 5:5-Unentschieden beim Nachrücker SG Marbach erkämpfen, womit die Florstädterinnen sehr zufrieden waren.

SG Marbach - TTC Florstadt 5:5: Bei den Marbacherinnen fehlte am Wochenende mit Krieger (Klassenfahrt) eine wichtige Akteurin (Nummer 2), sonst hätte es für die Florstädterinnen wohl nicht zu diesem kleinen Erfolgserlebnis gereicht.

So aber konnten Jost/Hess nach harten Kampf bereits ein wichtiges Eröffnungsdoppel gegen Ruppel/Möller hauchdünn gewinnen. Sie hatten lange Zeit zu viele Probleme bei »den einfachen Bällen«. Auch wollten sie zu gut platzieren, ehe sie konzentrierter waren. Wirkner/Böhm verloren erwartungsgemäß klar gegen Mondry/Welsch.

Désirée Wirkner hätte gegen Julia Mondry die ersten beiden Sätze gewinnen können, da sie sie gut im Laufen gehalten hatte und die Bälle äußerst unangenehm für sie platzierte. Im dritten Satz traf Mondry dann zu gut. Anabel Jost agierte gegen Johanna Ruppel mehr mit Schupfbällen als mit Angriffsbällen. Sie wartete geduldig auf ihre Chancen zum Angriff.

Stefanie Hess hatte zunächst Schwierigkeiten gegen Jessica Welsch ins Spiel zu kommen. Sie gewann die ersten beiden Sätze nur wegen ihrer guten Aufschläge und den Fehlern ihrer Gegnerin.

Die für Jüngst spielende Lara Böhm hat es Simone Möller sehr schwer gemacht, indem sie souverän mitschupfte, die Bälle verteilt hat und auch bei dem einen oder anderen Angriffsball schön gegengeblockt hat. Für einen Satzgewinn reichte es am Ende dennoch nicht.

Beim zweiten Einzel-Durchgang drehte Jost die sehr umkämpfte Partie gegen Mondry noch, da sie besser spielte. Hier kamen offensive, schnelle und aggressive Ballwechsel zustande. Dabei hat Jost sowohl ihre Schupfbälle gut platziert als auch ihre eigenen Topspins.

Die Angriffe von Ruppel konnte Wirkner nicht entscheidend unterbinden, sonst wäre sogar ein Sieg für die Gäste möglich gewesen. Hess war dann zu schnell für Möller, während Böhm nichts ausrichten konnte gegen Welsch.

Die Ergebnisse: Ruppel/Möller - Jost/Hess 8:11, 11:9, 11:9, 9:11, 1:11; Mondry/Welsch - Wirkner/Böhm 10:12, 11:9, 11:2, 11:4; Julia Mondry - Désirée Wirkner 11:8, 11:8, 11:3; Johanna Ruppel - Anabel Jost 7:11, 4:11, 11:5, 9:11; Simone Möller - Lara Böhm 11:5, 11:9, 11:6; Jessica Welsch - Stefanie Hess 8:11, 9:11, 9:11; Mondry - Jost 9:11, 11:5, 11:5, 7:11, 6:11; Ruppel - Wirkner 11:8, 5:11, 11:7, 11:6; Möller - Hess 9:11, 6:11, 6:11; Welsch - Böhm 11:5, 11:5, 11:3.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare