"Mission erfüllt" - Karbens erster Erfolg

  • schließen

(ub). Harez Habib, der Spielertrainer des Gruppenliga-Aufsteigers FC Karben, konnte tief durchatmen, denn sein Plan ging auf. Vor eigenem Publikum gegenüber der 1:5-Auftaktpleite in Usingen mit einer auf sieben Positionen veränderten Mannschaft gegen die mit optimalen sechs Punkten gestartete Spvgg. 03 Fechenheim das bessere Ende für sich zu behalten, war die erklärte Absicht des FCK-Übungsleiters. "Mission erfüllt. Wir hatten durchgehend die volle Spielkontrolle", verkündete er nach 90 kurzweiligen Minuten, die mit einem verdienten 4:2 (2:1)-Sieg seines Teams endeten.

Frühen Rückstand schnell gedreht

Fechenheims Sprecher Asghar Ali Jaali bestätigte diese Sicht der Dinge, "zumal in unseren Reihen nach drei Spielen binnen einer Woche der Kräfteverschleiß nicht zu übersehen war." Aus der Sicht der Gäste vielleicht der einzige Trost: Sie markierten den ersten und den letzten Tagestreffer. Dennis Balzer besorgte per verwandelten Handelfmeter, den Karbens "Youngster" Mert Sayan in der achten Minute verursacht hatte, die Führung. Kurz vor dem Abpfiff machte Pompeo De Angelis die erste Fechenheimer Saisonniederlage ein wenig erträglicher.

Zwischen beiden Gäste-Goals bestimmte nur eine Mannschaft Tempo und Rhythmus: der FC Karben. Noch vor der Pause drehten die Platzherren durch Tore von Goalgetter Erkan Gök nach Taulant Balajs Auflage (26.) sowie von Mert Sayan, der zehn Minuten später nach Habibs Freistoß per Kopfball ins Schwarze traf, die Partie. Auch in den zweiten 45 Minuten erstritten sich die Karbener Cracks ein deutliches Chancenplus. In zwei Fällen führten die Offensivaktionen zum gewünschten Ertrag: Momodou Jallow erhöhte nach einer Stunde auf 3:1 (Pass Habib), und der eingewechselte Pierre Hübsch beseitigte auf Vorlage von Gök mit dem vierten FCK-Tor auch die letzten Zweifel, welche Mannschaft den Platz als Sieger verlassen würde.

Das Spiel im Stenogramm

FC Karben: Cirak - Sayan, Balaj, Albrecht, Kuzpinari - Bakanhan, Habib, Timo Schmidt (75. Schütz), Jallow - Feiler (70. Hübsch), Gök.

Spvgg. 03 Fechenheim: Aydin - Lahchaychi, Löchner (55. De Angelis), Weber, Mamay - Jusofie, Balzer - Lotz, Yikilmaz (25. Pedace), Lyzcarz - Tuygar (60. Abouelfetouh).

Im Stenogramm / Schiedsrichter: Paul Wenzek (Wixhausen). - Zuschauer: 100. - Tore: 0:1 (8.) HE Balzer, 1:1 (26.) Gök, 2:1 (36.) Sayan, 3:1 (61.) Jallow, 4:1 (87.) Hübsch, 4:2 (90.) De Angelis. - Gelb-Rote Karte: Weber (55./wiederholtes Foulspiel).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare