Nur 45 Minuten auf Augenhöhe

  • schließen

(tbr). Und täglich grüßt das Murmeltier. So muss sich der Trainer des Fußball-Gruppenligisten FC Karben, Harez Habib, Woche für Woche momentan vorkommen. "Wir starten jedes Mal gut in die Partie, kreieren Chancen, kriegen die Dinger aber einfach nicht rein. Danach fangen wir ein Gegentor und gehen als Verlierer vom Platz", lautete sein frustriertes Fazit.

So auch beim Gastspiel in Bad Homburg bei der DJK. Die Gäste aus der Wetterau starteten gut, waren dem Gastgeber ein mehr als ebenbürtiger Gegner, doch weder Erkan Gök noch Lars Menzel konnte die sich bietenden Chancen zur Führung nutzen. So stand zur Pause ein leistungsgerechtes Unentschieden.

Debakel nach der Pause

"Wir haben zur Halbzeit umgestellt, mit der Einwechslung von Skoczny kam der erhoffte frische Wind", sagte Bad Homburgs sportlicher Leiter Goran Skeledzic. Dieses zahlte sich bereits vier Minuten nach dem Wechsel aus. Ibrahim El Ouahian hatte Maß genommen und die Führung der Gastgeber erzielt. Karben hatte sich danach noch nicht richtig sortiert, da lag der Ball zum zweiten Mal im Netz. Diesmal konnte sich der eingewechselte Christopher Skoczny als Torschütze feiern lassen (55.). Und als wiederum nur fünf Minuten später Ibrahim Cigdem auf 3:0 für die Gastgeber erhöhte, war die Entscheidung gefallen. Die weiteren Treffer zum erzielten Taulant Balaj mit einem unglücklichen Eigentor (78.) und erneut Skoczny.

DJK Bad Homburg: Kapias, Jänsch, Dreyer, Mouma, Augustincic, Chihab, Cigdem, Sladojevic (46. Skoczny), El Ouahian (63. Paul), El Mai Mouni (72. Karasu), Omowe,

FC Karben: Cirak, Jallow (51. Hübsch), Furkert, Balaj, Bakanhan (62. Brühl), Jung, Menzel, El Maimouni, Gök, Sayan (56. Saar), Kuzpinari

Im Stenogramm / Tore: 1:0 (49.) El Ouahian, 2:0 (55.) Skoczny, 3:0 (60.) Cigdem, 4:0 (78.) ET Balaj, 5:0 (88.) Skoczny. - Schiedsrichter: Philip Pietrowski. - Zuschauer: 80.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare