+
Miguel Feyh (l.) und Charmaine Buchholz überzeugen bei der Jugend-WM. FOTO: PM

Trampolin

Miguel Feyh aus Dauernheim ist Junioren-Weltmeister

  • schließen

Miguel Feyh von den Dauernheimer Kängurus ist als Weltmeister von den Titelkämpfen im Trampolinturnen zurückgekehrt.

(pm). Überaus erfolgreich kehren die Aktiven der Dauernheimer Kängurus von der Jugend-Weltmeisterschaft der Trampolinturner aus Tokio zurück. Miguel Feyh holte Gold im Synchronspringen, Charmaine Buchholz verpasste eine Medaille als Vierte nur knapp.

Feyh und sein Partner Valentin Rich (SG Frankfurt-Nied) sicherten sich in der Altersklasse 13/14 mit einer überragenden Leistung sensationell die Goldmedaille vor den Duos aus Japan und Großbritannien. Den Weltmeistertitel ergänzte Feyh zudem mit einer starken Einzelleistung und Platz sechs von 60 Startern.

Die zweite Teilnehmerin der Kängurus im Turn Team Deutschland, welches 26 Jugendliche umfasste, war Charmaine Buchholz. Sie startete in der Altersklasse 17 bis 21 und turnte sich mit einer starken Pflichtleistung ins Finale der besten acht von 54 Starterinnen. Im Endkampf landete sie auf dem siebten Platz. Spannend wurde es auch bei den ältesten Turnerinnen auch im Synchronwettbewerb. Hier sprangen die deutschen Meisterinnen Buchholz/Schuldt (TG Dietzenbach) nach einer Verletzungspause das erste Mal wieder eine gemeinsame Übung. Auf Grund des fehlenden Trainings hatte die zehnteilige Übung jedoch insgesamt weniger Schwierigkeitspunkte als gewohnt, trotzdem gelang es dem Paar überraschend ins Finale einzuziehen. Dort zeigten sie ihre Übung, die nur vier Doppelsaltos beinhaltete, sehr synchron und mit sauberer Haltung und steigern ihre Endpunktzahl auf 44,140. Die Bronzemedaille verpassten sie damit nur knapp und reihen sich hinter Frankreich, Japan und der USA auf Platz vier ein. Insgesamt nahmen 860 Aktive aus 41 Ländern an der Jugend-WM teil.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare