Leichtathletik

Michel in starker Frühform

  • vonJulia Nestle
    schließen

(jn). Zum Auftakt in die Freiluftsaison 2021 hat Benedict Michel von der LG ovag Friedberg-Fauerbach im wahrsten Sinne des Wortes einen rausgehauen. Beim »2. Fly - up and far«-Meeting in Frankfurt im Stadion an der Hahnstraße gewann er die Diskuskonkurrenz in der männlichen Jugend U 18 mit 51,32 Metern.

Nach einem ungültigen ersten Versuch ließ er den Diskus im zweiten Durchgang weit fliegen. Die ist nicht nur eine neue Bestleistung für Michel, sondern damit übertraf der LG-Athlet auch auf Anhieb die Qualifikationsweite für die Deutschen Jugendmeisterschaften in Rostock im Juli.

Sein Teamkollege Noah Bornmann, der im ersten Jahr der U 18 ist und somit auch zum ersten Mal im Wettkampf mit dem schwereren Diskus dieser Altersklasse werfen musste, kam derweil auf tolle 38,54 Meter. Hinter Michel und dem Belgier Stuyven wurde er damit Dritter.

Sprinter Lars Hieronymi ging unterdessen bei den Männern über 100 und 200 Meter an den Start. Die 100 Meter finishte er im Finale in 11,06 Sekunden als Vierter. Im Vorlauf war er eine Hundertstel langsamer gewesen. Über die doppelte Distanz stoppte die Uhr im Ziel für Hieronymi bei 22,52 Sekunden - Rang fünf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare