+
Beim klaren Sieg von Dennis Yücel (l.) und der SG Melbach gelingt Dara Ibrahim nur der Ehrentreffer für den SVP Fauerbach.

Fußball-Kreisliga B

SG Melbach wieder in der Spur

Die SG Melbach hat nach der Pleite in der Vorwoche wieder in die Spur gefunden. Gegen den SVP Fauerbach siegte die SG mit 5:1.

Der siebte Spieltag der Fußball-Kreisliga B Friedberg, Gruppe 1, hat ein Spitzentrio hervorgebracht: Der SV Steinfurth II (5:1 beim SV Nieder-Weisel II) und die SG Melbach (5:1 gegen den SVP Fauerbach) machen weiterhin nach Siegen oben das Rennen, dahinter findet sich der SV Ober-Mörlen nach einem klaren 4:0 gegen den KSV Bingenheim wieder. Blau-Weiß Espa hält sich nach einem knappen Heimsieg indes weiterhin wacker im oberen Drittel, während für Hoch-Weisel II (0:3 gegen die FSG Wisselsheim) auch nach sieben Wochen kein Punkt herausspringen will.

SG Melbach - SVP Fauerbach 5:1 (2:0):Die erste Woche als Nicht-Tabellenführer beendete die SG Melbach mit einem deutlichen Sieg. 45 Minuten lang blieb die SG dabei allerdings zu harmlos, erst in der Nachspielzeit der ersten Hälfte platzte mit Toren von Janis Nickel (45. + 3) und Niclas Knoll (45. + 4) der Knoten. Andreas Offermanns (51.), Knoll (69.) und Nickel (75.) legten entsprechend nach, ehe Ersatzkeeper Niklas Kunkel kurz vor Schluss eine Bogenlampe Dara Ibrahims (90.) aus dem Kasten holen musste.

Die besten Bilder aus Wölfersheim/Södel

 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz

TSV Rödgen - VfR Butzbach 1:2 (1:0):Das berühmte Augenmaß wurde dem TSV Rödgen am Samstag zum Verhängnis: Erst ist es eine vermeintliche Abseitsstellung, dann ein Lattenpraller samt Ball auf oder eben hinter der Linie, der verhindert, dass die Rödgener zumindest zum Ausgleich kommen. Denn nach dem 1:0 durch Ahmad Alkhalaf (28./Vorlage Rogna) sicherte sich der VfR mit unbekannt guter Chancenausbeute durch Paolo Fenksi (48.) und Jens Bergens (76./Drehschuss) den zweiten Sieg in Folge, belegt nun Rang elf.

SV Nieder-Weisel II - SV Steinfurth II 1:5 (1:2):Äußerst fitte und motivierte Tabellenführer überrannten schon nach kurzer Zeit personell gebeutelte Nieder-Weiseler. Die Gastgeber kamen nicht um den Einsatz einiger Alte-Herren-Spieler herum. Die Folge: Das 1:0 von Marvin Merz (2.) hielt fünf Minuten, bis Thibault Flor (7.) und Christopher Müller (8.) die Wende brachten. Nach der Pause stockten Timo Dechert (55.), Thibault Flor (69.) und in der Schlussphase Kidane Haile (81.) das Ergebnis weiter auf und sicherten der Reserve weitere Tage ganz oben in der Tabelle.

FSV Dorheim - Türk. SV Bad Nauheim II 0:4 (0:2):Positionswechsel hinter der Spitze: Mit der zweiten Klatsche in Folge rutscht der FSV Dorheim bis auf Rang sieben ab, der Türkische SV II dagegen klettert nach oben. Die späteren Sieger legten dabei los wie die Feuerwehr, holten sich in Minute zwei und neun gnadenlos effektiv die Führung. Der FSV fand indes nicht in die Partie, kämpfte mit diversen Ausfällen und kassierte in Hälfte zwei nach 72 und 93 Minuten die Treffer drei und vier zur zweiten Niederlage in Serie.

Traiser FC II - TSG Wölfersheim 3:3 (0:1):Es scheint langsam zu laufen in Trais. So sehr, dass man sich am siebten Spieltag über ein Remis gegen Wölfersheim ärgern kann. Ärgern, weil die TSG nach einer gelb-roten Karte für Özgün Can eine komplette Halbzeit in Unterzahl spielen musste - und in der 87. Minute durch Chafik Farkli noch den Ausgleich markierte. Zuvor hatten Marco Boller (61.) und Tassilo zur Löwen (69./16-Meter-Schuss) nach Treffern von Dustin Röhmig (44.) und Jannik Stumpf (64.) jeweils für den Ausgleich gesorgt. Johannes Walter (74./Foulelfmeter) brachte die Heimelf dem Sieg mit dem 3:2 schließlich für begrenzte Zeit ganz nah.

FSG Wisselsheim - SV Hoch-Weisel II 3:0 (2:0):Hoch-Weisel II wollte, das merkte man. Und dennoch blieb die Reserve im Kellerduell weiter punktlos. Stattdessen sicherte sich Wisselsheim mit Toren von Mike Ex (10.), Nicholas Schneider (32./nach Ecke) und Ömer Altundas (60.) klare drei Punkte. Die Gäste kamen dabei zwei Mal druckvoll aus der Kabine, die Tore machte allerdings die FSG. Negativer Höhepunkt: Mit Alexander Meckel und Julian Grossek stellte der Schiedsrichter zwei Gästespieler vom Platz, erstere hatte diesen wohl beleidigt.

SV Blau-Weiß Espa - SV Schwalheim II 2:1 (1:0):Mit einem knappen Heimsieg machte Espa die Klatsche der Vorwoche vergessen. Besonders die Rückkehr von Sören Arnold beflügelte die Gastgeber, dieser gab sogleich die Vorlage zum 1:0 von Dirk Eiskirch (5.). Etwas später traf Eiskirch (46.) gleich nochmal - allerdings ins falsche Tor - zum Ausgleich. Viktor Wiesner (70./Foulelfmeter) bügelte dies allerdings mit dem 2:1 wieder aus und sicherte weiter ersatzgeschwächten aber regenerierten Espaern das Upgrade auf 13 Punkte.

KSV Bingenheim - SV Ober-Mörlen 0:4 (0:0):45 Minuten Gegenwehr reichten für Bingenheim nicht, um den Zug der Gäste aufzuhalten. Nachdem der KSV zu Beginn noch mit guter Teamleistung dicht gehalten hatte, brach der Bann im zweiten Durchgang: Nils Wielpütz (54.), Philipp Nickel (60.) und Francesco Madaffari (78./83.) sorgten für ein klares 4:0 der Ober-Mörlener, die zumde noch mehrfach das Torgestänge trafen. "Wir haben hart gekämpft, aber Ober-Mörlen war einfach frischer und fitter", brachte es Bingenheim-Coach Tobias Stete nach dem Spiel auf den Punkt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare