Meister unterliegt Aufsteiger

  • schließen

(stp). Mit einer Überraschung begann die neue Saison in der Luftpistole Oberliga. Der amtierende Meister Echzell verlor seinen Heimwettkampf gegen Aufsteiger Rückingen knapp mit 2:3 Punkten und 1444:1446 Ringen. In der Begegnung gewann der Echzeller Florian Schmidt (370:370) auf Position eins sein Duell gegen Thomas Harbach nur dank der besseren letzten Zehnerserie (93:90). Auf Zwei konnte auch sein Mannschaftskollege Dieter Bönsel (363:352) sein Treffen gegen Wilhelm Schaaf gewinnen. Auf den Setzplätzen drei und vier glichen die Rückinger Reinhard Krug (368:360) sowie Frank Szeburek (356:351) den Rückstand ihres Teams mit Duellsiegen gegen Florian Weitz und Karl Hirsch aus. Der Mannschaftspunkt entschied das Match zugunsten von Rückingen, das hier am Ende mit zwei Ringen vorne lag.

Pohl-Göns zog daheim gegen Mackenzell mit 1:4 Punkten und 1442:1447 Ringen den Kürzeren. Nur auf Position drei konnte Björn Festner (359:341) gegen Udo Tischler für Pohl-Göns punkten. Seine an eins, zwei und vier gesetzten Teamkameraden Christian Winter (365:366), Markus Sandner (353:385) und Thomas Theil (365:365) gaben jeweils ihre Duelle ab. Dadurch war auch der Mannschaftspunkt für Pohl-Göns mit fünf Ringen Rückstand weg. Erster Tabellenführer ist Windecken, das auswärts in Eifa mit 4:1 Punkten und 1458:1427 Ringen erfolgreich war.

Mit einem Heimsieg startete Friedberg-Fauerbach in die neue Saison der Großkaliber Kurzwaffe Oberliga. In der Besetzung Peter Schmitz (382), Ralph Hecktor (372) und Rainer Boll (348) war das Team auf eigener Anlage gegen Altenstadt klar mit 1102:1073 Ringen erfolgreich. Die Gäste traten mit Florian Sandig (368), Peter Zielonka (367) und Gerd Drechsler (338) an.

Chancenlos waren die Butzbacher Schützen Kai Oliver Seiter (373), Beate Friedrich (373) und Harald Modenbach (356) auswärts in Büdingen, verloren das Match deutlich mit 1102:1143 Ringen. Bester Büdinger Schütze war Alexander Burghardt (386) vor Thomas Grein (384) und Stefan Hanselmann (373). Windecken blieb zuhause gegen Mittelbuchen mit 1131:1088 Ringen siegreich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare