Leichtathletik

Medaillenflut bei "Hessischen" der Senioren

  • schließen

(web). Bei den hessischen Leichtathletikmeisterschaften der Senioren kam die LG ovag Friedberg-Fauerbach mit sieben Athleten bei Dauerregen und kaltem Wind auf stolze 15 Medaillen. Hessenmeister in jedem ihrer Starts wurden Dana Prada in der W 40, Nils Milde in der M 40, Christina Haeberlin in der W 45, Bernd Lachmann in der M 50 sowie Ulrike Steinhaus in der W 60. Birgit Wielitsch vom LSC Bad Nauheim dominierte den Wurfbereich und feierte im Diskuswurf und Kugelstoßen den Landestitel der W55.

LG ovag Friedberg-Fauerbach:In der Altersklasse W 40 zum Beispiel hat Dana Prada gleich dreimal Gold geholt. Die 100 Meter finishte sie in 13,23 Sekunden. Über die doppelte Distanz stoppte die Zeit bei 27,23 Sekunden und über 80 Meter Hürden hielt Prada die Konkurrenz in 12,78 Sekunden deutlich in Schach.

Teamkollege Gunnar Habl, der vor wenigen Wochen noch bei den Hallen-Weltmeisterschaften in Polen am Start war, schnappte sich den Hessenmeistertitel über 200 Meter in der M 40. Seine Zeit: 23,93 Sekunden. Über die 100 Meter musste er sich hauchdünn in 11,82 Sekunden mit Silber geschlagen geben. Nils Milde war in Hofgeismar über die Mittelstrecken unterwegs. Platz eins über die 800 Meter (2:09,65 min) folgte noch der Sieg über 1500 Meter in 4:26,22 Minuten. Ganz weit vorne im Feld landete Christina Haeberlin in der W 45 im Speerwurf mit 31,64 Metern - die nächste Goldmedaille der LG ovag.

In der Altersklasse der M 50 schaffte Seniorenweltmeister Bernd Lachmann das Triple: Goldmedaille über 100 Meter in 12,22 Sekunden, über 200 Meter (24,69 sec.) und über 400 Meter in 57,23 Sekunden. Kugelstoßer Dirk Obermann kam in derselben Altersklasse auf 10,95 Meter - die Vizemeisterschaft. In der W 60 war Ulrike Steinhaus einmal mehr eine Erfolgsgarantin. Sie gewann die 100 Meter in 15,65 Sekunden, die 200 Meter in 33,50 Sekunden und auch über die Stadionrunde lag sie vorne. Die Zeit stoppte im Ziel bei 80,11 Sekunden.

LSC Bad Nauheim:Birgit Wielitsch (W 55) setzte sich im Wurfbereich gegen die Konkurrenz durch. Im Hammerwurf erzielte sie mit 26,48 Metern einen zweiten Platz. Ebenso Vizemeisterin wurde sie im Speerwurf mit persönlicher Bestleistung von 21,69 Metern. Nach spannendem Wettkampf stand sie unangefochten im Diskuswurf mit 26,69 Metern als Hessenmeisterin fest. Krönender Abschluss des Wettkampftages war das Kugelstoßen: Mit 9,31 Metern nahm sie den zweiten Hessenwimpel in Empfang nehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare