Maxi Pohl kommt - Wagner dritter Torwart

(mn) Eishockey-Oberligist EC Bad Nauheim hat eine achte Verteidiger-Position im Kader geschaffen. Besetzt wird diese durch den 19-jährigen Maximilian Pohl, der von den Hannover Braves in die Wetterau wechselt.

Für den Tabellendritten der letztjährigen Spielzeit der Oberliga Nord kam das 1,78 Meter große und 72 Kilogramm schwere Talent in 24 Begegnungen auf vier Tore und acht Vorlagen bei 51 Strafminuten. Teamintern war Pohl damit drittbester Scorer unter den Abwehrspielern der Niedersachsen. »Er ist mir beim Try-out-Camp im April gleich aufgefallen. Maximilian ist ein guter Schlittschuhläufer, ist ehrgeizig, will nach vorne und soll auf die etablierten Spieler Druck ausüben«, sagt RT-Trainer Fred Carroll. Pohl, der auch in der Junioren-Mannschaft eingesetzt werden soll, spielte in der Vergangenheit für Iserlohn (Junioren und Regionalliga) sowie für den SC Riessersee in der Deutschen Nachwuchs-Liga (2006 bis 2008). In den letzten beiden Jahren war Pohl am Pferdeturm in Hannover aktiv.

Dritter Torwart hinter Markus Keller und Patrick Glatzel wird unterdessen Alexander Wagner. Dieser hatte vor zwei Jahren schon in den Senioren-Bereich hineingeschnuppert. Im Vorjahr hatten GmbH und Spieler aber keine Übereinkunft erzielen können. Wagner, der ebenfalls noch bei den Junioren eingesetzt wird, konnte dort im Vorjahr mit guten Leistungen überzeugen. »Er hat sein Potenzial angedeutet, und wir wollen ihm eine Chance geben, sich weiter zu entwickeln«, sagt Fred Carroll.

Kommentare