1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Marc El-Sayed trainiert Nachwuchs der Roten Teufel Bad Nauheim

Erstellt:

Von: red Redaktion

Kommentare

_20220811_ECN_Training_0_4c_1
Marc El-Sayed wird künftig auch beim Nachwuchsverein in Bad Nauheim auf dem Eis stehen. © Andreas Chuc

DEL 2-Stürmer Marc El-Sayed unterstützt künftig die Trainingsarbeit der Roten Teufel Bad Nauheim. Auch Goalie Felix Bick will sich um den Nachwuchs kümmern.

(bf). Das dürfte für viele Jugendliche im Nachwuchsverein Rote Teufel Bad Nauheim motivieren. Eishockey-Profi Marc El-Sayed aus dem DEL 2-Team unterstützt ab sofort das Training der Jugendmannschaften. »Der Vorstand ist vor einigen Monaten mit dieser Idee an mich herangetreten«, erzählt El-Sayed. »Das hat mir spontan gefallen. Ich komme ja aus Bad Nauheim und identifiziere mich mit dem Verein sehr stark. Vielleicht motiviert das ja auch den einen oder anderen, auf den Schritt zum Profi hinzuarbeiten.«

Der 31 Jahre alte EC-Stürmer begann seine Karriere im Colonel-Knight-Stadion, durchlief sämtliche Nachwuchsmannschaften in der Kurstadt und spielte von 2004 bis 2006 in der Jugend-Bundesliga für Bad Nauheim. Im Alter von 15 Jahren wechselte er zu den Jungadlern nach Mannheim, wo er zunächst in der Deutschen Nachwuchsliga und dann auch beim DEL 2-Team Heilbronner Falken eingesetzt wurde. In dieser Zeit lief er auch regelmäßig für die U18- und U20-Nationalmannschaft auf und nahm an verschiedenen Weltmeisterschaften teil. Anschließend spielte er in der DEL fünf Jahre lang für die Adler Mannheim, aber auch für die Nürnberg Ice Tigers und die Schwenningen Wild Wings. 2019 kehrte El-Sayed nach Bad Nauheim zurück.

Eine Laufbahn als Trainer strebt er bisher allerdings nicht an. »Ich will mir mal anschauen, ob ich daran Spaß habe«, sagt er. »Vielleicht kann ich den jungen Spielern etwas mitgeben, clevere Laufwege oder das Spiel ohne Puck - Dinge, die man nicht so leicht trainieren kann.«

Das hofft auch RT-Vorsitzender Christian Szymanski. »Wir vom Verein hoffen, dass es die Nachwuchsspieler noch mehr motiviert, wenn sie von einem Vorbild aus der Profi-Mannschaft unterstützt werden«, sagt Szymanski. »Wir sind auch dem EC sehr dankbar, dass er dieses Projekt unterstützt.« Geleitet wird das Nachwuchstraining weiterhin von den hauptamtlichen Trainern Sebastian Becker und Martin Lamich. Geplant ist, dass El-Sayed an zwei Tagen pro Woche für jeweils zwei Stunden das Training begleitet. Auch EC-Torhüter Felix Bick hat schon zugesagt, das Torwarttraining im Nachwuchsbereich zu unterstützen.

Auch interessant

Kommentare