+
Kampf um den Hallentitel in der Echzeller Sporthalle: Am 18. Januar treten 15 Mannschaften aus dem Fußballkreis Friedberg gegeneinander an. Symbolfoto: Nici Merz

15 Mannschaften treten in Echzell an

  • schließen

(phk). 15 Teams haben sich für das Futsal-"Kreisliga"-Turnier des SV Echzell und des Schiedsrichterausschusses des Fußballkreises Friedberg angemeldet. Dies gaben die Veranstalter mitsamt der Gruppeneinteilung sowie des Spielplans für die Veranstaltung am 18. Januar in der Echzeller Sporthalle nun bekannt.

Los geht es um 10 Uhr mit den insgesamt 30 Gruppenspielen der drei Staffeln á fünf Teams bei einer Spielzeit von einmal zehn Minuten sowie anschließend jeweils zweiminütiger Pause. Es folgt ab 16.10 Uhr die Zwischenrunde der jeweils beiden Gruppenersten sowie der zwei besten Gruppendritten in zwei Vierergruppen. Die beiden Gruppenersten dieser Gruppen spielen dann ab 18.56 Uhr das Finale aus, im Spiel um Platz drei stehen sich die jeweils Gruppenzweiten ab 18.44 Uhr gegenüber.

Wie in der Ausschreibung gefordert, sind nur Mannschaften am Start, die maximal in der Kreisliga A Friedberg spielen, um den inoffiziellen "Kreisliga-Meister" des Fußballkreises Friedberg auszuspielen, nachdem in diesem Jahr mangels Resonanz erstmals keine Futsal-Hallenkreismeisterschaften ausgetragen werden. Die beiden zweiten Mannschaften, die in Echzell an den Start gehen, sind aufgefordert, auch nur Spieler aus ihrem Zweitmannschaftskader aufzubieten, um den Wettbewerb nicht zu verzerren. Die drei Bestplatzierten erhalten Geldpreise, für den Viertplatzierten gibt es - im Stile des Kreisliga-Fußballs - einen Kasten Bier zu gewinnen, wie der Veranstalter in einer Pressemitteilung schrieb.

Aufgrund des Ausfalls der Kreismeisterschaften hatten sich der SV Echzell im Jahr seines 100-jährigen Bestehens sowie der Kreisschiedsrichterausschuss zusammengetan, um an Hallenfußball interessierten Teams eine Plattform zu bieten. Das Turnierformat, das sich in Sachen Ausrichtung am Vorrundenspieltag der Kreismeisterschaften in Echzell in den vergangenen Jahren orientiert, soll je nach Zuschauerresonanz und Feedback der Vereine im kommenden Jahr eine Neuauflage erhalten sowie bei entsprechendem Zulauf um einen zweiten Tag erweitert werden. Für dieses Jahr waren maximal 20 Mannschaften angedacht gewesen.

Der Eintritt am Samstag in einer Woche kostet für Vollzahler 2,50 Euro, ermäßigte Tickets (Frauen, Senioren, Studenten, Schüler, Behinderte) gibt es ab 2 Euro.

Die Gruppeneinteilung / Gruppe A: SV Echzell, SV Rosbach, FC Hessen Massenheim II, SG Wohnbach/Berstadt, TSV Rödgen. - Gruppe B: SKG Albanischer Verein Wetterau Friedberg, SSV Heilsberg, KSG 1920 Groß-Karben, SVP Fauerbach, KSG Bönstadt. - Gruppe C: SV Nieder-Weisel II, Blau-Gelb Friedberg, SV Assenheim, SV Schwalheim, TSG Wölfersheim.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare