Tischtennis

Mammutprogramm für den TTC Dorheim

  • schließen

(msw). Am Samstag (17 Uhr) trifft die SG Rodheim in der Tischtennis-Hessenliga der Damen, Gruppe Nord/Mitte, auf Rückkehrer TTC Bottenhorn. Mit einem Sieg könnte ein echtes "Endspiel" um die "Herbstmeisterschaft" am kommenden Samstag gegen Spitzenreiter TTC Wißmar eingeleitet werden.

Einen Doppelspieltag bestreitet der TTC Florstadt in der Verbandsliga Mitte der Damen. Zunächst treten die Florstädterinen am Samstag (17 Uhr) beim TTC Rommerz an, ehe am Sonntag (11 Uhr) das Gastspiel beim TSC Freigericht ansteht. Danach werden die Florstädterinnen wissen, wo sie stehen.

Ebenfalls zwei Partien bestreitet die zweite Garnitur der Florstädterinnen in der Bezirksoberliga Mitte der Damen. Dabei trifft der Neuling zunächst im "Keller-Duell" auf den Nidderauer TTC (Samstag, 18.30 Uhr), ehe es zum TV Wächtersbach (Sonntag, 14 Uhr) geht. Nur mit Siegen kann der Klassenerhalt eigentlich noch realistisch geschafft werden.

Ein großes Programm steht den Mannschaften in der Tischtennis-Bezirksoberliga Mitte der Herren/Gruppe 2 bevor. Dabei möchte sich der TTC Dorheim mit Siegen über die TTG Horbach (Freitag, 20 Uhr), bei der TG Langenselbold II (Samstag, 19 Uhr) und den TV Okarben II (Sonntag, 10.30 Uhr) aus dem "Keller" befördern. Ähnliches gilt aber auch für den TV Okarben II, der zuvor auf Schlusslicht TTC Echzell trifft (Freitag, 20.15 Uhr). Der TTC Assenheim kann sich mit Siegen bei den Aufsteigern TTC Hain-Gründau (Freitag, 20.15 Uhr) und TV Bad Orb (Samstag, 20 Uhr) von unten verabschieden.

Schlusslicht Karbener Sportverein trifft in der Bezirksliga Mitte der Damen/Gruppe 2 in den "Keller-Duellen" auf den TTC Bernbach (Freitag, 20.15 Uhr) und Mit-Aufsteiger KSG Unterreichenbach II (Samstag, 16 Uhr). Wenn auch diese Partien verloren gehen sollten, wäre der direkte Wiederabstieg für die Karbenerinnen wohl so gut wie besiegelt.

In der Bezirksliga Mitte der Herren/Gruppe 4 kommt es zum Spitzenspiel zwischen den beiden Bezirksoberliga-Absteigern TTG Büdingen-Lorbach und TTC Bad Nauheim/Steinfurth (Freitag, 20.30 Uhr). Der lachende Sieger könnte der TSV Ostheim sein, der beim Rückkehrer TV Gelnhaar (Samstag, 18 Uhr) antritt. Einen Sieg im Abstiegskampf eingeplant hat der TTC Assenheim II gegen Schlusslicht TV Okarben III (Sonntag, 11 Uhr). Gegen den Abstieg geht es auch für die TTG Ober-Mörlen gegen den TV Gedern (Freitag, 20.15 Uhr) und den TTC Bad Nauheim/Steinfurth II gegen den SV Fun-Ball Dortelweil II (Freitag, 20.15 Uhr).

In der Bezirksklasse Mitte der Herren/Gruppe 7 wollen der TTC Florstadt (Freitag, 20 Uhr gegen Bezirksliga-Absteiger TSV Stockheim) und Aufsteiger TTC Assenheim IV (Samstag, 17 Uhr beim TV Gedern II) Punkte im Abstiegskampf sammeln.

In der Bezirksklasse Mitte der Herren/Gruppe 8 steht dem Topfavoriten SG Rodheim mit dem Gastspiel beim Verfolger Karbener Sportverein die nächste große Bewährungsprobe ins Haus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare