1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Machtwechsel in der Wetterau

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Ottwin Storck

Kommentare

Die Spvgg. 08 Bad Nauheim war trotz einer zweiwöchigen Pause nicht aus dem Rhythmus gekommen. Gegen die FSG Usinger Land konnte mit 2:1 der dritten Sieg im achten Spiel der Frauenfußball-Gruppenliga gefeiert werden. Damit verließen die Kurstädterinnen die Abstiegsränge und sind Achter. Dahinter befindet sich nun die FSG Fauerbach/Gambach, die bei der SG Bornheim II mit 1:3 den Kürzeren zog.

Die Spvgg. 08 Bad Nauheim war trotz einer zweiwöchigen Pause nicht aus dem Rhythmus gekommen. Gegen die FSG Usinger Land konnte mit 2:1 der dritten Sieg im achten Spiel der Frauenfußball-Gruppenliga gefeiert werden. Damit verließen die Kurstädterinnen die Abstiegsränge und sind Achter. Dahinter befindet sich nun die FSG Fauerbach/Gambach, die bei der SG Bornheim II mit 1:3 den Kürzeren zog.

Spvgg. 08 Bad Nauheim – FSG Usinger Land 2:1 (1:1): Die FSG Usinger Land legte im Bad Nauheimer Waldstadion wie die Feuerwehr los. Bereits nach fünf Minuten führte der Gast durch das Tor von Alissa Gönülkirmaz mit 1:0. Und die Mannschaft bestimmte weiter das Geschehen. Doch mit zunehmender Spieldauer fanden die Bad Nauheimerinnen ihre Linie. Dabei boten sich nun auch Möglichkeiten zum Ausgleich. Aber vier bis fünf gute Chancen wurden vertan, wobei Jana Harms an der Querlatte scheiterte. Genauer war ihr Kopfball nach einer Ecke fünf Minuten vor dem Seitenwechsel, der zum 1:1 sein Ziel fand. Nach dem Wiederanpfiff erarbeiteten sich beide Mannschaften Möglichkeiten. Aber beispielsweise Mira Feuerbach und Senta Pleier blieben erfolglos. Auf der Gegenseite neutralisierte Torfrau Carlotta Mayer einen scharfen Schuss und wehrte den Ball, der an Latte und Pfosten knallte, ab. Drei Minuten vor dem Abpfiff gelang wiederum Jana Harms der vielumjubelte Bad Nauheimer Siegtreffer. – Spvgg. 08 Bad Nauheim: Mayer, Feuerbach, Hadjiu, Vroni Krokolinski, Liedtke, Amend, Charlotte Meixner (58. Laura Schmidt), Pleier, Harms, Jungkunz, Ristau.

SG Bornheim/Grün-Weiß II – FSG Fauerbach/Gambach 3:1 (2:1): Zumindest ein Punkt sollte aus Bornheim mitgenommen werden. So war die Vorgabe der FSG Fauerbach/Gambach. Nach sieben Minuten erzielte Diana Buchholz aber das 1:0 der Frankfurterinnen. Und in der 42. Minute konnte sie den Vorsprung auf 2:0 ausbauen (42.). Eine Minute später verkürzte Aida Ziemer für die FSG und nährte Hoffnungen der Wetterauerinnen auf Zählbares. Die FSG blieb jedoch zu drucklos und musste schließlich durch Leonie Kayser einen weiteren Gegentreffer (63.) zum 1:3-Endstand hinnehmen. – FSG Fauerbach/Gambach: Dombach, Aust, Schulz (46. Frömbgen), Maier, Nolte, Holz, Pejic, Michel, Ziemer, Dietrich (46. Burriel), Waschkowitz.

Auch interessant

Kommentare