Handball

Linden-Cup erneut hochkarätig besetzt

  • schließen

(htr). Während die Fußballer schon in den Startlöchern für die neue Saison stehen, haben inzwischen auch viele Handball-Teams die Vorbereitung auf die Spielzeit 2019/20 in Angriff genommen. Da kommt der 28. Linden-Cup der HSG Linden zur rechten Zeit, um sich einer Formüberprüfung ab dem 29. Juli (Montag) zu unterziehen. Das Turnier in der Lindener Stadthalle ist einmal mehr hochkarätig besetzt und garantiert in der Bundesliga-Gruppe mit Vorjahressieger Bergischer HC, GWD Minden sowie den Zweitligisten TV Hüttenberg und HSC Coburg hochklassigen Handball.

In der Regional-Gruppe bekommen Titelverteidiger HSG Wetzlar U 23 (3. Liga), die HSG Langgöns-Kleenheim (Oberliga), HSG Pohlheim (Oberliga) und Gastgeber HSG Linden (Landesliga) die Möglichkeit, sich einem großen Publikum zu präsentieren. Das Turniergeschehen wird am Freitag, 2. August (18.30 Uhr), durch ein Einlagespiel bereichert, in dem sich der heimische Bundesligist HSG Wetzlar und der FC Porto gegenüberstehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare