Licht und Schatten

  • schließen

(stp). Der zweite Wettkampftag der Luftpistole-Hessenliga wurde von den Nieder-Florstädter Schützen ausgerichtet, die mit einem Sieg und einer Niederlage erneut nur eine durchwachsene Bilanz auf eigener Anlage vorweisen konnten.

Erster Gegner war Falken-Gesäß, das mit 5:0 Punkten und 1834:1804 Ringen klar besiegt wurde. Die in dieser Begegnung aufseiten der Nieder-Florstädter an den Positionen eins bis fünf eingesetzten Leo Lappessen (372:370 Ringe), Wolfgang Kraft (373:368), Peter Schmitz (365:358), Klaus Kraft (365:357) und Martin Lexa (359:351) konnten allesamt ihre Duelle für sich entscheiden.

Im zweiten Match des Tages wartete Kriftel. Die Begegnung wurde von den Nieder-Florstädtern mit 2:3 Punkten und 1824:1826 Ringen knapp verloren. Auf den Positionen zwei und fünf setzten sich zwar Wolfgang Kraft (369:366 Ringe) und Martin Lexa (365:355) in ihren Duellen gegen die Krifteler Tanja Becke und Elke Lukas durch, doch das reichte nicht für einen Gesamtsieg. Denn: Die an Position eins, drei und vier der Setzliste eingetragenen Nieder-Florstädter Leo Lappessen (367:372), Peter Schmitz (362:365) und Klaus Kraft (361:368) hatten in ihren Duellen gegen Carl Gero Weiland, Dirk Heinen und Henri Rosmanitz jeweils das Nachsehen.

Spitzenreiter bleibt daher Dasbach, das zuletzt gegen Biebrich (3:2) und Fürth (3:2) in beiden Wettkämpfen siegreich blieb. Es folgen die Mannschaft aus Kriftel (6:2) sowie die Teams aus Nieder-Florstadt (4:4), Biebrich (4:4), Mengerskirchen (4:4) und Falken-Gesäß (4:4), die allesamt eine ausgeglichene Bilanz haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare