Die letzten fünf Prozent fehlen

  • schließen

Der VfB Friedberg hat in der 2. Wasserballliga die favorisierte SG Stadtwerke München ärgern, aber nicht bezwingen können. Mit 8:9 unterlagen die Kreisstädter am Samstagabend im Usa-Wellenbad. "So eine knappe Niederlage ist natürlich sehr bitter. Wir hätten heute genauso gut auch als Sieger dastehen können. Unsere Verteidigung war wieder sehr stark. Gegen eine so offensiv starke Mannschaft wie München nur neun Tore zuzulassen, ist sehr gut. Aber uns fehlen vorne noch die letzten fünf Prozent Biss und Wille, den Ball im Tor unterzubringen. Wir müssen in der Offensive noch stärker werden", sagt VfB-Trainer Rene Reimann.

Der VfB Friedberg hat in der 2. Wasserballliga die favorisierte SG Stadtwerke München ärgern, aber nicht bezwingen können. Mit 8:9 unterlagen die Kreisstädter am Samstagabend im Usa-Wellenbad. "So eine knappe Niederlage ist natürlich sehr bitter. Wir hätten heute genauso gut auch als Sieger dastehen können. Unsere Verteidigung war wieder sehr stark. Gegen eine so offensiv starke Mannschaft wie München nur neun Tore zuzulassen, ist sehr gut. Aber uns fehlen vorne noch die letzten fünf Prozent Biss und Wille, den Ball im Tor unterzubringen. Wir müssen in der Offensive noch stärker werden", sagt VfB-Trainer Rene Reimann.

Den Start verschliefen die Gastgeber. München lag schnell mit 2:0 vorne. Bis zur Halbzeit konnte sich lediglich ein Spieler des VfB in der Torschützenliste eintragen. Olaf Vetter hielt die Friedberger im Spiel und erzielte gleich drei Tore. So stand es Mitte der Partie aber bereits 6:3 für die Gäste aus Bayern.

Die Hausherren um Kapitän Scerbinin drehten aber auf und konnten auf 7:8 zu verkürzen. In dieser hektischen Phase erlitt Patrice Hütt eine Verletzung am Kopf und musste den Wettkampfbereich verlassen. Ob er nächste Woche in Fulda einsatzfähig sein wird, bleibt fraglich. Im letzten Viertel schenkten sich beide Mannschaften nichts. Doch am Ende rettete München einen Sieg über die Zeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare