Basketball

Letzte Chance für Frankfurt Skyliners

  • schließen

Am Samstag (18 Uhr/live auf magentasport.de) geht es für die Fraport Skyliners aus Frankfurt im Auswärtsspiel bei Tabellennachbar Göttingen um wichtige Punkte und den Anschluss an das dicht gestaffelte Playoff-Rennen in der Basketball-Bundesliga (BBL).

Am Samstag (18 Uhr/live auf magentasport.de) geht es für die Fraport Skyliners aus Frankfurt im Auswärtsspiel bei Tabellennachbar Göttingen um wichtige Punkte und den Anschluss an das dicht gestaffelte Playoff-Rennen in der Basketball-Bundesliga (BBL).

Das Hinspiel haben die Frankfurter in keiner guten Erinnerung. Das Team hatte bei der 64:72-Niederlage eine Leistung geboten, die Cheftrainer Gordon Herbert im Anschluss zu einer Entschuldigung bei den Fans zwang. "Es war eines der schlechtesten Spiele, an dem ich jemals beteiligt war", hatte er seinerzeit gesagt. Doch vor dem erneuten Aufeinandertreffen ist die Stimmung bei Herbert deutlich besser – und vor allem optimistischer. "Wir arbeiten momentan gut und machen Schritte nach vorne. Wir haben einen sehr guten Teamgeist. Der war auch vor dem Trainingslager nicht schlecht, hat aber noch mal einen Antrieb bekommen. Wenn ich mir unser Training und unsere Mannschaft jetzt anschaue, dann sehe ich ein Team, das mit Willen und Einsatz füreinander agiert."

Im Spiel gegen Berlin (86:99) waren viele Ansätze der Besserung des inzwischen kompletten Frankfurter Kaders bereits zu sehen. Diese müssen gegen den 14. der Tabelle, der zuletzt viermal hintereinander verloren hat, nun auf das Parkett gebracht werden, um im Playoff-Rennen noch eine Chance zu haben. Dreh- und Angelpunkt des Göttinger Spiels ist Aufbauspieler Michael Stockton, der mit 15,3 Punkten im Schnitt (Platz acht der Liga), 7,4 Assists (Platz zwei) und 89 Prozent Freiwurfquote MVP-würdige Statistiken auflegt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare