Mit Leidenschaft

  • vonRedaktion
    schließen

(js). Es ist eine weitere turbulente Woche in der 2. Handball-Bundesliga, an deren Ende der TV Hüttenberg heute um 19.30 Uhr beim ThSV Eisenach zu Gast ist. In der Werner-Aßmann-Halle werden ein letztes Mal 700 Zuschauer für eine tolle Kulisse sorgen. Diese werden dem TV Hüttenberg wiederum im November fehlen.

Hüttenberg will den Schwung aus dem Duell gegen Elbflorenz mit nach Thüringen nehmen. Trainer Frederick Griesbach sagt: "Eisenach ist zwar Favorit. Aber das hat in diesen Zeiten nichts zu sagen. Wir rechnen uns durchaus Chancen aus, zu gewinnen. Wir wollen dort mit Kampf und Leidenschaft auflaufen." Personell hofft Griesbach, dass Merlin Fuß und Dieudonne Mubenzem fit werden. Sein Wunsch? "Am besten wäre für uns, wenn die Halle unsere Leistung mit Pfiffen quittiert. Dann haben wir alles richtig gemacht."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare