Eroeffnung_Mainova-Laufp_4c
+
Bei der Eröffnung des Laufparks Rosbach (von links): Wolfgang Lingenau (Vorstandsmitglied und Leiter des Lauftreffs der SG Rodheim), Rosbachs Bürgermeister Steffen Maar, Uli Lerch (Läufer SG Rodheim), Marion Schulte (Läuferin SG Rodheim), Dr. Constantin H. Alsheimer (Vorstandsvorsitzender Mainova AG), Landrat Ulrich Krebs (Vorstandsvorsitzender des Naturparks Taunus).

Leicht, mittel, schwer - Laufpark öffnet

  • VonTanja Weber
    schließen

(web). Drei Laufstrecken von 5,6 bis 13,5 Kilometern sind nun im Rosbacher Wald, überwiegend oberhalb der A5, markiert, Höhenmetersammeln inklusive

In blauen Mainova-T-Shirts warteten eine Handvoll Läufer auf die Eröffnung des 5. Mainova-Laufparks. Daneben standen einige Herren mit dunklen Sakkos. Im Hintergrund rauscht die Autobahn. Auf dem Wanderparkplatz »Die Sang« wurde am Dienstagmittag der neue Laufpark eingeweiht.

»Dies ist der dritte Laufpark nach Bad Soden und Kronberg in Kooperation zwischen Naturpark Taunus und der Mainova AG«, sagt Landrat Ulrich Krebs, Vorstandsvorsitzender des Naturparks Taunus. Rosbachs Bürgermeister Steffen Maar betont: »Wir sind sehr froh über das Engagement der Mainova in unserer Region, mein Dank gilt den Läufern der SG Rodheim, dem Naturpark Taunus und der Mainova.«

Drei Rundkurse mit verschiedenem Schwierigkeitsgrad hat Christian Walter von der SG Rodheim per Komoot ausgesucht. Anschließend sind die Läufer die Strecken abgelaufen und haben sie begutachtet. Höhenmeter sammeln kann man auf jeder der drei Runden, die mit quadratischen Schildern je nach Länge in Blau, Rot oder Schwarz mit einem Laufmännchen markiert sind: Die Salzberg-Runde (blau) über 5,6 Kilometer weist 149 Höhenmeter auf, die Heidelbeerkopf-Runde (rot) über 8,7 Kilometer 219 Höhenmeter und die Saukopf-Runde (schwarz) mit 13,5 Kilometern 300 Höhenmeter. Die beiden Einstiegspunkte am Wanderparkplatz »Die Sang« und »Johannishecke« am Sportpark sind leicht mit dem Auto oder Fahrrad zugänglich. Große Informationstafeln informieren den Läufer dort über die angebotenen Strecken.

»Uns war es besonders wichtig, ein leicht zugängliches Sportangebot für jeden zu schaffen, außerhalb der Vereinsstruktur«, erklärt Wolfgang Lingenau, Vorstandsmitglied der SG Rodheim und Lauftreff-Leiter. »Die Wege sind breit und natürlich auch in der Gruppe gut zu laufen. Uns ist es ein Anliegen, die Begeisterung für den Laufsport weiterzugeben.« Die Menschen in der Region bewegen möchte auch die Mainova AG: Dr. Constantin H. Alsheimer, Vorstandsvorsitzender, betont: »Mainova bringt die Region mit Energie in Bewegung.« Alle Mainova-Laufwege mit einem Streckennetz von über 100 Kilometern stehen seit Kurzem online unter mainova-aktionen.de/laufwege zur Verfügung und können heruntergeladen werden. Die Einrichtung der Strecken mit Übersichtskarten und Wegweisern wird von der Mainova AG finanziert.

Der Naturpark Taunus hat die Routen mit Informationstafeln, 23 Wegweisern und kleinen Plaketten eingerichtet. Er kümmert sich um die Unterhaltung und Pflege der Laufwege. »Auf unserer Web- site naturpark-taunus.de kann man im Online-Wanderführer nach Sportarten sortieren und die GPX-Daten der Laufstrecken herunterladen«, sagt Uwe Hartmann, Geschäftsstellenleiter des Naturparks. »Wir möchten unser wunderschönes Mittelgebirge mit attraktiven Angeboten für die Menschen vor Ort erlebbar machen.«

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare